Anime Fall Season 2018 #2 von Fuma

Die geschätzte Lesezeit für diesen Beitrag beträgt 7 Minuten.

Auch in der Anime Fall Season 2018 werden wir euch wieder in unserem wöchentlichen Format unsere Eindrücke zu einigen der aktuell in Japan laufenden Anime schreiben. Wir hoffen, dass ihr daran auch so viel Spaß haben werdet wie wir und würden uns freuen, wenn ihr euch über den ein oder anderen Anime mit uns in den Kommentaren unterhalten wollt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim lesen und kommentieren! Aber Achtung, hier schreiben wir auch Spoiler, da wir uns auf die jeweiligen Folgen explizit beziehen. Bei allen neuen Anime mit der ersten Folge bleibt es aber spoilerfrei, damit ihr euch von dem Anime ein Bild machen könnt, bei Ausnahmen schreiben wir es dazu.

Euer


Goblin Slayer // Folge 2 von ? // Simulcast samstags 19:00 Uhr // Erscheint bei Wakanim // Lizenziert von Animoon Publishing

Hier gehts zu unserer Review von Band 1

Nachdem ich bereits von der ersten Folge unheimlich begeistert war, war ich natürlich unheimlich gespannt darauf ob mir die Adaption denn auch weiterhin gefallen würde und selbstverständlich machte auch die 2. Folge einen echt guten Job. Natürlich muss ich auch dazu sagen, das sie mit dem starken Einstieg der ersten Folge nur schwer konkurrieren konnte, das Problem hatte aber auch der Manga in meinen Augen. Nichts desto trotzt war die Folge natürlich äußerst unterhaltsam, denn wir haben etwas mehr über unseren großen Helden selbst erfahren. Auch wenn es wie schon im Manga mehr eine offensichtliche Andeutung als ein tatsächlicher Beweis ist.

Dabei spaltete die Folge sich größtenteils in zwei Hälften. Wobei beiden Hälften ihre Vorzüge hatten. In der ersten gab es etwas Background zum Goblin Slayer, während die zweite uns mit der gewohnt blutigen Action unterhielt. Ich muss hier glaube ich wirklich mal fragen, warum seine Kindheitsfreundin das “Kuh-Girl” hier auch tatsächlich solche Euter haben muss… und muss man damit denn dann auch tatsächlich immer ganz exhibitionistisch nackt schlafen? Ich fand es aber auch krass, wie abschätzig die anderen Helden dem Goblin Slayer gegenüber sind, muss dass den wirklich sein? Die zweite Hälfte fand ich wegen ihrer gewohnten Action und dem Splatterinhalt zwar gut, aber irgendwie hat mir ein wenig der gewisse Biss gefehlt. Dennoch bin ich gespannt auf Folge 3, denn mit dieser läuft der mir bekannte Kontent aus und die Story setzt mit dem 2. Mangaband an.


Le Cirque de Karakuri // Folge 1 von ? // Erscheint bei Amazon Prime

Als der Vater des Konzernerben Masaru Saiga auf unerklärliche Weise stirbt, macht er sich auf den Weg zum geheimen Versteck seines Großvaters. Dort solle er Schutz suchen wenn er jemals in Nöten wäre. Um ihm dabei zu helfen sollte er die junge Shirogane suchen, die mit dem Inhalt des ominösen Koffers, den er mit sich herumschleppte, umzugehen wisse. Als er auf der Flucht einen großen Mann im Bärenkostüm an rempelt, wendet sich sein Schicksal zum Positiven.

Denn der gutmütige und Pflichtbewusste Narumi, kann sich von Menschen in Not nicht einfach abwenden. Als Masaru also von ein paar seltsamen Männern in schwarzen Anzügen weggeführt wird, greift Narumi ein. Diese Stellen sich schnell als Puppensoldaten heraus, die keineswegs das beste für den kleinen wollen und schnell ist der junge Mann mit seinem Kung-fu auch am Ende, da er nicht in der Lage ist den Puppen Schaden zuzufügen.

Als sie bei der Flucht mit dem Zug in ein Zirkuszelt rauschen, schließt sich auch die junge Ausländerin Shirogane, nach der Masaru suchen sollte den beiden an und erledigt die Puppenangreifer mit der im Koffer befindlichen Marionette “Harlekin”. Zusammen macht sich das ungleiche Trio auf den weg in eine unbekannte Zukunft.

Puppen…. warum Puppen? Habe ich mir tatsächlich einen Puppen-Anime ausgesucht, wo ich die Dinger doch so sehr leiden kann? Naja solange es “cool” Marionetten wie hier sind, ist das schon okay für mich. Ich mag nur nicht die Creepy Dinger wie etwa in Filmen wie Chucky und Annabelle oder so komische Dinger wie Rozen Maiden…. Naja Karakuri würzt das ganze dann ja noch mit einer Zutat die mir wiederum Gefällt, dem Zirkus. Auch wenn ich mir etwas unsicher bin, wie sehr der Zirkus-Part denn tatsächlich Einfluss auf die Serie haben wird. Ich sehe hier nach der ersten Folge eher ein Puppenfighter der Extralative vor mir.

Davon mal abgesehen was zum Teufel hat sich der Mangaka eigentlich dabei gedacht seinem Hauptcharakter Narumi so eine abgefuckte “Krankheit” anzuhängen? Um das ganze zu erklären, Narumi hat eine ganz besondere Krankheit, die ich so definitiv nicht haben will. Wenn er einen Anfall dieser Krankheit hat, kann er nicht mehr richtig atmen und hat unglaubliche Schmerzen. Die einzige wirksame “Medizin” hier ist so ungewöhnlich wie die Krankheit selbst, er muss Leute zum Lachen bringen. Nur dann lassen die Symptome nach…. WTF?!  Wer denkt sich sowas aus? Das führt zwar zu einigen Lustigen Szenen, aber wird hoffentlich im Laufe der Serie nicht zu unangenehm häufig genutzt.

Neben Narumi der ein trainierter Kampfkünstler ist, hat die Serie auch einen weiblichen Hauptcharakter, nämlich die Artistin und Marionetten-Spielerin Shirogane. Passend zu ihrem Namen mit silbernem Haar und silbernen Augen ausgestattet. Die Kämpfe der beiden die es in der ersten Folge bereits zu sehen gab, waren auf jeden Fall schon echt cool und haben absolut Spaß auf mehr gemacht. Ich Sorge mich nur etwas das der kleine Masaru des häufigeren mal ein Stein am Bein für die beiden Helden sein wird. Hoffentlich hält sich das also in Grenzen. Ich freue mich jedenfalls auf die Serie, die einen sehr guten Ersteindruck hinterlässt.


Mr. Tonegawa Middle Management Blues // Folge 14 von 24 // Simulcast dienstags 9:00pm CEST // Erscheint bei Crunchyroll

Tonegawa durfte sich diese Woche noch mal eine verdiente Auszeit gönnen, denn ein anderer bekannter Gegner von Kaiji durfte sich diese Woche als Star Präsentieren. Der Vorarbeiter Ootsuki mit dem sich Kaiji am Anfang der zweiten Staffel messen durfte steht dies mal im Rampenlicht und mit ihm die Sagenumwobenen “Ausgangstage” die man sich schwer ersparen musste, wenn man sie unter Tage genießen wollte.

Ich fand es aber echt cool, das wir zwei volle Tage verfolgen konnten und nicht nur einen kurzen, vor allem weil die beiden Tage so Grundverschieden waren. Vom Humor her hat mir aber der zweite Tag deutlich besser gefallen als der erste, es ist einfach Lustiger für uns als Zuschauer dieser Serie, wenn die Charaktere am Verzweifeln und am Scheitern sind. Dahingehend war der zweite Tag an dem der gute Ootsuki verzweifelte eindeutig unterhaltsamer. Obwohl ich diese Folge durchaus lustig fand, muss ich aber auch dazu sagen, dass ohne Tonegawa hier einfach etwas gefehlt hat. Seht schade! Aber nächste Woche ist er ja hoffentlich wieder da!


(C)2017 REKI KAWAHARA/KADOKAWA CORPORATION AMW/SAO-A Project   (C)2017 REKI KAWAHARA/KADOKAWA CORPORATION AMW/SAO-A Project

Sword Art Online: Alicization // Folge 2 von ? // Simulcast samstags 19:00 Uhr // Erscheint bei Wakanim

Die Sache ist letztendlich doch etwas anders gelaufen als ich es erwartet hatte. Denn meine Vermutung war ja, das Kirito in Underworld wieder aufwacht und keine Ahnung hat was los ist. Das er sich nun doch an das meiste erinnert, mal abgesehen davon wie er da rein gekommen ist, finde ich eigentlich eine leicht verschenkte Möglichkeit. Hier wäre es doch viel lustiger gekommen, wenn Asuna im späteren Verlauf einen Weg in das Spiel findet und dann einem unwissenden und verwirrten Kirito vorfindet. Nun kann er sich ja doch erinnern und kann erneut (wie auch immer) Aincrad Sword Skills benutzen.

Aber zäumen wir das Pferd doch nicht von hinten auf, denn nachdem Kirito in der Welt erwacht, ist er ja erst mal verwirrt was den eigentlich los ist. Ich bin mir persönlich noch etwas unsicher ob ich es gut oder schlecht finden soll wie das neue Spiel funktioniert. Der gewisse Mehrwert des Spiels entzieht sich mir hier irgendwie… Warum soll ich etwas spielen, an das ich mich nach dem Spiel nicht mehr erinnere? Auch die NPC´s oder was auch immer Eugeo nun ist erinnert sich ja nicht mehr an Kirito. Was irgendwie seltsam ist, denn die Ereignisse der 3 Freunde (Kirito, Alice und Eugeo) haben ja scheinbar stattgefunden? Sehr seltsam. Hier bin ich wirklich mal auf die Erklärung gespannt.

Vor allem bleibt ja nun eigentlich auch komplett offen was Kirito nun wohl so machen will. Wird er Eugeo erst mal unterstützen oder macht er sich doch alleine auf den Weg? Auf das Opening darf man eigentlich auch gar nicht achten, was da schon alles zu sehen ist xD Naja ich bin mal gespannt was wohl noch so passiert, am Ende der Folge ist ja immerhin schon mal die schlafende Schönheit aufgetaucht, was es mit ihr wohl so auf sich hat?


That Time I Got Reincarnated as a Slime // Folge 2 von 24 // Simulcast montags 5:30pm CEST // Erscheint bei Crunchyroll

Hier gehts zu unserer Review von Band 1 vom Manga und Band 1 der Light Novel

Wow das Pacing der Serie ist grandios. Häufig neigen Adaptionen ja dazu ihren vorhanden Kontent zu schnell abzufertigen, aber hier bin ich absolut beeindruckt wie langsam die Serie alles angeht und wie viel Zeit sie sich damit lässt und dass es auf mich wirkt als würden sie trödeln. Ich finde auch super das sie teilweise Szenen dabei hat die es nicht in den Manga geschafft haben und mir damit sogar tatsächlich etwas gefehlt haben 😉 Somit könnte die Serie in meinen Augen der absolute Gewinner der Season werden. Vor allem, weil die Adaption so detailliert ist, ohne die in der LN gestreckten Parts mit zu nehmen.

Denn eigentlich ist die Folge relativ wenig passiert, was nicht schlimm ist, da die Story dennoch langsam vorangeht. Das sich der Anime zum Beispiel auch die Zeit mit dem Giftatem nimmt fand ich super. Das sie die Sache mit dem Ultrashall weg gelassen haben war wiederum total okay! Ich meine ich hab mich in der LN auch gefragt warum ich ihm jetzt zwei Seiten lang zulese wie er den Ultrashall zum Sprechen bringt und Sprachübungen macht. Da war es mir hier deutlich besser gelöst. Nun bin ich aber mal gespannt, wie brutal wohl der Wolfangriff im Anime umgesetzt wird. Für mich dürfte Slime zum aktuellen Zeitpunkt wohl der Sieger der Season werden und ich freue mich das sie sich so viel Zeit beim adaptieren lassen!!


Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Crunchyroll und Wakanim bedanken, dass Sie uns Premium Accounts zur Verfügung gestellt haben, um uns bei den wöchentlichen Anime Season Beiträgen zu unterstützen.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere