Spiel Review: Marvel´s Spider-Man – DLC 1 “Der Raubüberfall”

Die geschätzte Lesezeit für diesen Beitrag beträgt 3 Minuten.

Hier geht es zu unserer Review zu Marvel’s Spider-Man

Trotzt großer Skepsis die ich nach der Gamescom gegenüber dem PS4 Spiel „Marvel´s Spider-Man“ hegte, hatte ich letztendlich großen Spaß daran. Nachdem ich es vorerst nach erreichen der Platin ad acta gelegt hatte, war ich natürlich unheimlich gespannt, was mich den wohl noch so mit den DLC´s erwarten würde.

Am 23. Oktober war es dann soweit und ich durfte erneut den Ganzkörperanzug überstreifen und mich Verbrechens-bekämpfend durch die Hauserschluchten von New York schwingen. Viel Spaß also mit meiner kleinen Review zum 1. Part der DLC Reihe „Die Stadt die niemals Schläft“ – Der Raubüberfall.

Nachdem Peter sich gegen die Sinistren Sechs unter der Führung des Wahnsinnig gewordenen Otto Octavius behauptet hatte und New York erneut gerettet wurde, hoffte er auf ein wenig Ruhe. Doch diese sollte ihm nicht vergönnt sein. Bereits kurz nach den vergangenen Ereignissen begannen die Maggia (oder auch Mafia Familien), mit Streitereien untereinander und warfen New York erneut ins Chaos.

Mitten in diesem Konflikt fand sich eine von Spideys Frenemy´s, die Diebin Felicia Hardy aka Black Cat, wieder. Sie wurde von dem Mafia Boss Hammerhead beauftragt, 4 mysteriöse USB Sticks, die im Besitz der anderen Familien sind, zu entwenden. Als Felicia Peter dann noch mit einer unerwarteten Situation Konfrontiert, steht dieser ebenfalls im Mittelpunkt des Konflikts. Und so beginnt ein weiteres Abenteuer in der Stadt die niemals schläft.

  • Neue Interessante Storyline rund um Black Cat
  • 1 interessante Nebenmission mit Collectibles
  • Neue Nebentätigkeiten in 5 der 9
  • 3 Neue Anzüge
  • Spielzeit in etwa 3-5 Stunden

   

Da DLC´s Mittlerweile ein fester Teil der Gaming-Kultur sind(oder sollte ich sagen immer waren?), gehören diese einfach zu jedem AAA-Titel dazu. Dabei gibt es bessere und schlechtere Vertreter des ganzen. Einige sind Geldverschwnung, einige erweitern das Universum und manche versuchen gar was komplett neues aus. Diesen hier würde ich zur zweiten Sorte ordnen, da er das Spiel im gewöhnten Mechaniken erweitert und ebenfalls die Story erweitert.

Ich muss sogar sagen das ich ziemlichen Spaß daran hatte. Nicht nur weil Felicia im Storypart so herrlich mit Peter gespielt hat. Auch die Welt erneut besuchen zu dürfen und ein paar weitere Aufgaben darin zu erledigen war durchaus cool. Mir hat aber vor allem gefallen, das man sich lediglich auf 5 der 9 Distrikte beschränkt hat und nicht unnötig alle Distrikte mit neuen Aufgaben vollgeplagt hat, nur um die Spielzeit unnötig zu strecken.

Abgesehen davon waren es auch nur 2 (oder 3 je nach Gebiet) neue Tätigkeiten. Das eine der Aufgaben erneut 5 Verbrechen pro Gebiet waren, war leider etwas absehbar. ABER ich muss ja sagen, das es hier okay war. Denn diesmal hatten sie 5 verschiedene Aufgaben (vielleicht auch mehr?) die es zu Bewältigen galt. Es wurde also nicht so Monoton wie im Hauptspiel. Ganz besonders hat mir hierbei ja der Einsatz mit dem Spider-Bot gefallen. Den fand ich auch im Hauptspiel cool. Im DLC ist man mit ihm zum Bombenentschärfen unterwegs. Sehr cool.

Die zweite Nebentätigkeit ist eine Bildersuche im Auftrag eines Polizisten. Dieser hatte damals den Fall von Felicia´s Vater untersucht und war nun auf der suche nach den geraubten Kunstwerken. Dies war ein wenig wie die Rucksacksuche im Hauptspiel, aber ein klein wenig anspruchsvoller, da sie „Versteckt“ sind.

Die dritte Tätigkeit sind Screwball-Missionen, die in ihrer Art an die Task-Master-Herausforderungen erinnern, aber nicht ganz so spaßig sind. Sie bringen durch die Fotobombs zwar ein neues Element hinzu, ich war aber froh, als ich mit diesen durch war.

Ebenfalls eignete sich der DLC dazu die unvollständigen Fortschritte des Hauptspiels weiter Fortzusetzen. So konnte ich nun alle Fähigkeiten und alle Gadget´s abschließen und habe jetzt alles Frei geschaltet. Auch die Suche nach den versteckten Foto´s kann man Fortsetzen und hier konnte ich auch wieder einige abgrasen. Natürlich gibt es auch wieder 3 neue Anzüge, aber diese kommen ohne neue Fähigkeiten daher.

Nun aber zur Perle, der Story. Ich fand die Story rund um Black Cat sehr gelungen und spannend. Gerade die neue Situation vor die sie Peter stellt war durchaus amüsant. Vor allem da er ja gerade seine Beziehung mit M.J. Am geradebiegen ist. Das führte natürlich zu ein paar durchaus lustigen Gesprächen. Die den DLC damit noch amüsanter machten und vor allem Lust auf mehr machen. Daher freue ich mich schon Unglaublich auf Part 2!!

Der erste Part führt das Spiel hervorragend fort. Auch wenn er dabei eigentlich nur bekannte Mechaniken benutzt, aber das reicht vollkommen um kurzweilig noch mal eintauchen zu können. Ich denke für jeden der Spaß am Hauptspiel hatte, ist der DLC eine willkommene Erweiterung des ganzen. Ich persönlich kann ihn nur empfehlen und freue mich jetzt schon auf den 2. Part der DLC-Reihe „Revierkämpfe“.

Euer


*

*Diese Links führt direkt zu Amazon. Wir nehmen am Amazon Partnerprogramm teil. Für dich bedeutet das, wir erhalten für über diesen Link gekaufte Produkte eine Provision, es entstehen aber keine Mehrkosten für dich.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere