Anime Fall Season 2018 #7 von Fuma

Die geschätzte Lesezeit für diesen Beitrag beträgt 6 Minuten.

Auch in der Anime Fall Season 2018 werden wir euch wieder in unserem wöchentlichen Format unsere Eindrücke zu einigen der aktuell in Japan laufenden Anime schreiben. Wir hoffen, dass ihr daran auch so viel Spaß haben werdet wie wir und würden uns freuen, wenn ihr euch über den ein oder anderen Anime mit uns in den Kommentaren unterhalten wollt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim lesen und kommentieren! Aber Achtung, hier schreiben wir auch Spoiler, da wir uns auf die jeweiligen Folgen explizit beziehen.

Euer


Goblin Slayer // Folge 7 von 12 // Simulcast samstags 19:00 Uhr // Erscheint bei Wakanim // Lizenziert von Animoon Publishing

Hier gehts zu unserer Review von Band 1

Auch wieder eine sehr sehr starke Folge, welche die Stärken der Serie perfekt nutze um eine gute Story zu erzählen. Auch wenn ich nach dem Beginn der Folge ja erst mal ans Ende der letzten Folge blicken musste da ich sicher war, sie wären immer noch in der Kanalisation xD Naja, ich hab mich wohl getäuscht xD Was solls! Dafür ging es erneut dort unten zur Sache und diesmal auch gegen den Goblin-Champ der am Ende der letzten Folge angeteased wurde.

Mal ganz ehrlich, das Goblin Slayer es hier so hart abbekommen hat, ist auf gewisse Weise schon seine eigene Schuld, den Schlag der Keule hätte er zu 100% entgehen können. Ich hatte tatsächlich schon kurz Flashbacks aus der ersten Folge, auch wenn ich es mir nicht so recht vorstellen konnte das die Gruppe tatsächlich drauf gehen würde. Auch wenn alles danach aussah!

Gerade durch die Würfel, war meine Vermutung, das die Götter ihnen ne zweite Chance geben. Er war ja im Zwiegespräch mit irgendjemandem. Wäre eigentlich ne echt coole Idee gewesen, auch wenn es die Regeln der Welt knacken würde. Allerdings bin ich ohnehin gespannt, wie es den weiter gehen wird, denn um den Anschein der Folge zu bewahren, ist unser Held, nachdem er den Champion gekillt hat selbst drauf gegangen. Wäre zumindest die einzige Erklärung für die Behinderte letzte Szene die gefühlt ewig ging…. was sie sich da nur gedacht haben?


Karakuri Circus // Folge 6 von 36 // Erscheint bei Amazon Prime

Nachdem mir Mia vor der Folge “spoilerte” das der Anime ganze 6 Mangabände skipt, war ich zuerst etwas skeptisch. Ich meine die Serie läuft gute 3 Cours warum sollte sie so etwas machen? Meine Vermutung hierzu ist, dass man sich Storytelling-wise dafür entschieden hat. Ich bin guter Dinge das die fehlenden Bände zu einem späteren Zeitpunkt noch nachgeholt werden. Davon mal abgesehen, hätte ich ohne die Info den Übergang wohl nie gemerkt. Schließlich endete die letzte Folge ja mit einem bewusstlos da liegenden Narumi.

Trotz des skips, fand ich die Folge aber großartig! Vor allem dieser unglaublich dunkle Ton, den die Serie mit dieser Folge angenommen hat. Das man eine Krankheit hat, die von den Bösewichten der Serie verstreut wird, ist zwar keine neue Story, aber dann doch nicht all zu häufig vertreten. Normalerweise befällt diese dann die Jugendlichen und Erwachsenen und irgendwelche No-names sterben dann halt. Das es hier aber vor allem Kinder befällt und diese mehr oder weniger reihenweise Abnippeln ist schon wieder ne ganz andere Hausnummer.

Vor allem aber auch weil der gesunde Narumi die letzte Medizin hierzu bekommen hat. Wie bitter muss es für ihn sein, selbst geheilt zu sein und zu wissen, das andere unter der selben Krankheit leiden. Vor allem fand ich auch die 3 Stufen der Krankheit hart. Ich könnte noch ewig über die Details der Folge sprechen, aber ich lasse es, sonst artet es aus. Ich war und bin begeistert von der Serie und bin gespannt wie sich Narumi als Shirogane macht! Vor allem ob wir Shiroganes tatsächlichen Namen erfahren?


Mr. Tonegawa Middle Management Blues // Folge 19 von 24 // Simulcast dienstags 9:00pm CEST // Erscheint bei Crunchyroll

Auch diese Woche konnte Tonegawa mit zwei absolut witzigen Storylines überzeugen. Denn zuerst ging es um den Ersatz für die 3 Mitarbeiter die im Zuge der Umstrukturierung das Team verlassen haben. Lustigerweise war einer der 3 neuen Mitarbeiter  tatsächlich eine der wenigen “Frauen in Schwarz” und schüttelte das Team damit gut auf. Vor allem weil die Serie sich hier auch noch mal hervorragend über all die Sachen Lustig machte, was heutzutage als Sexuelle Belästigung durchgehen kann.

Ich meine ich verstehe ja vollkommen, das man manche Sachen nicht machen sollte, wie etwa Handgreiflich werden oder anzügliche Angebote machen. Da heutzutage aber sogar eine Unterhaltung die gar nicht an die Dame gerichtet ist als Sexuelle Belästigung durchgeht, ist einfach Absurd. Die Folge zeigte das auch noch mal perfekt. Mich hat ja gewundert das Saemonsaburu keine Powerpoint-Präsentation der Liebe in 4K abgehalten hat.

Die zweite Hälfte wiederum drehte sich um einen weiteren der neuen Mitarbeiter, dem der Schleim so aus allen Poren triff, das es schon widerlich war.  Ich kenne solche Leute und ich hasse sie abgrundtief. ICh hatte solches Mitleid mit Tonegawa, vor allem weil der andere damit ja Hervorragend durchkam. Sogar soweit, das Tonegawa damit ja scheinbar einen weiteren Rivalen bekommen hat, den er nun ja wirklich nicht gebrauchen kann…


(C)2017 REKI KAWAHARA/KADOKAWA CORPORATION AMW/SAO-A Project   (C)2017 REKI KAWAHARA/KADOKAWA CORPORATION AMW/SAO-A Project

Sword Art Online: Alicization // Folge 7 von ? // Simulcast samstags 19:00 Uhr // Erscheint bei Wakanim

Endlich sind wir zurück in Underworld und das sogar mit einem Timeskip. Ich glaube die Reise wäre auch nicht so interessant gewesen, wie es das neue Schulsetting jetzt ist. Wer hätte gedacht, das wir Kirito an einer Akademie sehen XD Allerdings wirft die Folge schon fast mehr Fragen auf, als sie beantwortet. All die neuen Ränge, das komische Paten-System und vor allem auch die Axion-Regelkonformen Freien Tage.

Es macht aber Spaß zu sehen, wie Kirito´s Leben so voran schreitet. Ich hatte ja ganz kurz so nen lustigen Gedankengang, rund um seine Hero-Persönlichkeit, allerdings scheinen hier in Underworld nicht alle Mädels auf ihn zu stehen. Denn kurz flimmerte der Gedanke auf, ob er denn noch an Asuna denkt und dort nicht vielleicht eine andere Beziehung anfängt. Nachdem er ja IRL tatsächlich tot war, könnte sein Gehirn hier ja auch schaden genommen haben und da er jetzt ja fast schon so lange hier drin steckt wie er mit Asuna zusammen war… Sein Senpai ist hier ja ein guter Kandidat xD

Kommen wir aber noch mal zu seinem Schwert…. warum zum Teufel ist sein schwert (theoretisch) aus Holz? Es ist ja schließlich aus der Baumspitze des komischen Baums von Eugeo gemacht und auch wenn das Ding hart wie Stahl ist, ist es Holz. Na hoffentlich verbrennt das Schwert (das sehr metallisch aussieht) mal nicht! Selbstverständlich wird Kirito den Platin-Heini nun erledigen. Würde er schon wieder in nem Arena Duell verlieren, wäre es ja wieder SAO standart… seufz. Ich bin mal gespannt wies weiter geht!


That Time I Got Reincarnated as a Slime // Folge 7 von 24 // Simulcast montags 5:30pm CEST // Erscheint bei Crunchyroll

Hier gehts zu unserer Review von Band 1 vom Manga und Band 1 der Light Novel

Die Macher der Serie sind auf gewisse Art und Weise schon etwas Fies! Denn obwohl das Kapitel Shizu mit der aktuellen Folge nahezu abgeschlossen ist, bekommen wir nur kleine Häppchen serviert, statt einer vollwertigen Story. Ich hatte zu Beginn der Folge ja große Hoffnung was das anging, vor allem auch durch die Szene zu Beginn rund um ihre Kindheit beim Dämonenlord. Obwohl ich das gezeigte cool fand, muss ich aber leider sagen, das der Impakt, als sie ihre erste Freundin mit ihrem Haustier gekillt hat, hier irgendwie sehr Emotionslos war. In der LN hatte sie deutlich schwerer damit zu kämpfen.

Aber ich meckere schon wieder über eine Serie, die es absolut nicht verdient hat! Denn die Folge war wieder ganz großes Kino, mit dem Kampf gegen Ifrit. Wobei ich vor allem die Krux mit seiner Hitzeresistenz echt super fand. Ich musste in der LN schon so lachen, als er sich bereits dem Tode nahe wägt, nur um festzustellen, das er der schlimmst mögliche Gegner für Ifrit ist. Auch hier war die Umsetzung einfach zu gut! Noch besser fand ich nur die Anime Online Szene mit Ifrit und Veldora. Ich musste so lachen als Veldora ihm seine Situation klar gemacht hat XD

Wobei mir Rimuru hier schon ziemlich Leid tut! Schließlich ist das gerade frisch gebaute Dorf nun auch wieder dem Erdboden gleich… Irgendwie schon ziemlich Kacke! Naja fängt er halt von Vorne an, er hat ja alle Zeit der Welt und sowohl tatkräftige Helfer, wie auch fähige Handwerker. Mal schauen ob die 3 Abenteuerer auch noch mal nen Auftritt haben werden. Immerhin konnten sie sich hier ja schon mal gut zur Wehr setzen und sich perfekt Präsentieren.


Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Crunchyroll und Wakanim bedanken, dass Sie uns Premium Accounts zur Verfügung gestellt haben, um uns bei den wöchentlichen Anime Season Beiträgen zu unterstützen.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

2 Antworten

  1. hellspawn2501 sagt:

    Goblin Slayer
    Die hatten zur TV Ausstrahlung tatsächlich noch nicht die Creditscroll fertig, weshalb wir über ne Minute dem Kanarienvogel ins Auge blicken mußten, da Crunchy ja die TV Fassung bekommt. xD In der Webausstrahlung läuft da eine Creditscroll. Auf einer Webseite meinte heute jemand man stelle sich vor am Ende von Re:Zero Episode 15 lief keine Creditscroll und ich denke damit hat man der Goblin Slayer Episode tatsächlich enorm an Wirkung genommen. Es hätte sowas endgülgites gehabt, das einen noch mehr runtergezogen hätte. Echt schade, da die Episode ansonsten Spannungsmäßig extrem punktete.

    Karakuri Circus
    Ist ja wie bei Goblin Slayer. Da merkt man auch nicht, das die einen kompletten Arc geskippt haben. Bin jedenfalls gespannt ob man den Inhalt der 6 Bände nachholt oder die eher unwichtig waren für die Haupüthandlung und diese lieber komplett verfilmt. Jedenfalls eine großartige Episode die durch ihre Schonungslosigkeit eine besondere Auszeichnung verdient.

    Mr. Tonegawa Middle Management Blues
    Es mag absurd in der ersten Hälfte wirken, aber ist ja schon pure Realität in manchen Ländern (oder besser gesagt ein Land), bei denen kleine Kinder wegen sexueller Belästigung angezeigt werden. Jedenfalls fand ich es überraschend das die Woman in Black entgegen meiner Vermutung doch nicht Tonegawas Konkurrentin wurde. Ich hatte die ganze Zeit nämlich sowas vermutet, als sie im Opening vorgespoilert wurde. Der eigentliche Konkurrent ist hingegen echt furchtbar. Ich hoffe der landet nächstes Mal extrem auf die Fresse.

    That Time I Got Reincarnated as a Slime
    Das schöne Dorf. T_T Na, immerhin gab es keine Todesopfer. Trotzdem schade um die Mühe. Was shizu Kindheit anging hatte ich dasselbe Problem wie du. Mir fehlte der emotionale Impakt der Szene. Ich denke mal, in der Light Novel hat die Freundin etwas mehr gemeinsame szenen it ihr, oder? Hier dann ebenfalls, wie bei Goblin Slayer, schade das dser positive Gesamteindruck der Episode etwas geschmälert wurde.

    • Fuma sagt:

      Goblin Slayer:
      Ich fand den blöden Kanarienvogel so Anti-climatic, das es mich wirklich genervt hat! Vor allem aus genau dem Grund, dass es klar ist, das er noch lebt. Schließlich sind wir erst bei der Hälfte der Screentime…^^”

      Karakuri Circus:
      Wie oben geschrieben, bin ich ja auch gespannt, ob das geskipte noch kommt. Ich denke aber schon. Selbst wenn nicht, finde ich so einen flüssigen Übergang durchaus okay. (Außerdem habe ich dann einen Grund mehr den Manga zu lesen xD)

      Mr. Tonegawa Middle Management Blues:
      Na schauen wir mal! Bisher wurde ja nicht immer an die Ereignisse der vorangegangenen Folge angeknüpft und ob der Schleimer wirklich noch mal kommt? Vielleicht war das ganze auch eher als Gag zu sehen? Selbst jemand selbstverliebtes wie Hyoudo kann sich das doch nicht Ewig antun… oder? Ich bin auch gespannt, wie es mit der Tusse weiter geht, ob das auch ein Thema bleibt. Vielleicht bekommen wir zum Ende der Serie ja noch ne volle Arc serviert?

      That Time I Got Reincarnated as a Slime:
      Naja die Sache ist die, hier wurden 2 Kapitel von Shizu zusammen geworfen. Das erste Kapitel in dem sie das Vieh finden und benennen und sie stolz/glücklich ist, ihre erste Freundin gefunden zu haben. Das 2. Kapitel war dann wiederum jenes in dem sie übernommen wurde und die Freundin verbannte. Ich denke alleine durch die zeitliche Trennung der beiden Kapitel hatte es mehr Impact. Naja nächste Folge gibts ja noch etwas Shizu zu sehen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere