Warning: file_exists(): open_basedir restriction in effect. File(/var/www/vhosts/hosting10950.af93d.netcup.net/httpdocs/wp-content/uploads/amazon-associates-link-builder/GeoLite2-Country.mmdb) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/hosting107411.a2f24.netcup.net/httpdocs/:/tmp/:/var/lib/php5/sessions:/var/www/vhosts/hosting107411.a2f24.netcup.net/tmp) in /var/www/vhosts/hosting107411.a2f24.netcup.net/httpdocs/wp-content/plugins/amazon-associates-link-builder/ip2country/maxmind_db_manager.php on line 170

Warning: is_writable(): open_basedir restriction in effect. File(/var/www/vhosts/hosting10950.af93d.netcup.net/httpdocs/wp-content/uploads/amazon-associates-link-builder/) is not within the allowed path(s): (/var/www/vhosts/hosting107411.a2f24.netcup.net/httpdocs/:/tmp/:/var/lib/php5/sessions:/var/www/vhosts/hosting107411.a2f24.netcup.net/tmp) in /var/www/vhosts/hosting107411.a2f24.netcup.net/httpdocs/wp-content/plugins/amazon-associates-link-builder/ip2country/maxmind_db_manager.php on line 171
[Gastbeitrag] Spiel Review: Digimon World Dusk - House of Animanga

[Gastbeitrag] Spiel Review: Digimon World Dusk

Die geschätzte Lesezeit für diesen Beitrag beträgt 4 Minuten.

Digimon World Dusk

Hey zusammen. Ich bin Tobi, 22 Jahre alt, Student & nebenbei selbständig mit meinen eBay-Shop Sibot_Gaming&Manga_Merchandise bzw. unter dem Verkäufer Namen sibot53 bei eBay zu finden.

Schon seit Kindheitstagen bin ich von Animes begeistert. Vor allem Digimon hat es mir schon früh angetan und begleitet mich nun seit ca. 18 Jahren. Gerade früher war es immer schwer Merchandise zu finden. Mich haben immer die kleinen Figuren interessiert, diese gab es hier aber leider kaum. Daher entschloss ich mich vor drei Jahren, meinen eigenen Online Shop zu eröffnen um anderen Fans das bieten zu können, was ich damals vergeblich gesucht hatte. Mittlerweile gesellen sich auch viele andere Mangas, Animes oder Gaming Serien in meinen Shop, wie z.B. Pokemon, YUGIOH, Bleach uvm..

Seit diesem Sommer habe ich nun Twitter für mich entdeckt und bin froh dort Teil einer großartigen Community zu sein. Bei Twitter findet man mich unter @sibot53.

In diesem Gastbeitrag werde ich euch eine Review zum Nintendo DS Spiel Digimon Dusk geben.

Bevor die Review startet möchte ich mich noch bei Mia & Fuma für die Chance und den netten Kontakt bedanken.

Viel Spaß beim Lesen!

sdr

Als großer Digimon Fan wollte ich schon immer das volle Digimon-Programm genießen. Nur war das lange Zeit sehr schwer in Deutschland, da es nur wenige Spiele gab und diese meist für Konsolen waren. Für den Gameboy oder dem DS erschienen hier nur Nebenspiele wie Rennspiele und Co., jedoch leider nie ein richtiges Hauptspiel. Auch Digimon Wolrd Dusk erschien 2007 für den Nintendo DS nur in den USA & Japan, aber nicht in Deutschland. Daher ist das Spiel in dieser Review komplett auf englisch, da ich die US-Version habe.

Dennoch lässt sich das Spiel problemlos auf allen DS Geräten und 3DS/2DS Geräten ohne Region-Lock spielen. Wie auch bei vielen Pokemon Spielen, gibt es hier zwei Editionen, Dusk und Dawn. Die Story ist an manchen Punkten anders, die folgende Review bezieht sich hier allein auf das Spiel Digimon World Dusk.

cof

Im Spiel übernehmt ihr die Rolle eines Night Crow Tamers. Am Anfang habt ihr die Wahl zwischen vier Digimon Teams mit jeweils drei Digimons. Euer Hauptpartner für dieses Spiel ist das Digimon Lunamon, welches in allen Teams enthalten ist.

Nach einem kurzen Einstieg bemerkt ihr während eines Gesprächs, dass etwas Merkwürdiges vor sich geht. Es folgt eine Art Erdbeben und ein Virus überfällt die Stadt Darkmoon City und verwandelt alle Digimons zurück in Digi-Eier. Euer Ziel ist es herauszufinden was es mit diesem Virus auf sich hat.

cof

Allgemein heißt es unter den Anime und Manga Fans immer; Digimon hat den besseren Anime, Pokemon die besseren Spiele. Diese Meinung hatte ich lange auch, doch dieses Spiel hat mir gezeigt, dass Digimon World Dusk locker mit allen Pokemon Spielen mithalten kann.

Der Einstieg ist im Vergleich zu anderen Digimon Spielen relativ kurz. Man wird relativ schnell mit dem Plot vertraut und weiß worum es geht. Das Kampfsystem ist ebenfalls schnell erklärt und recht einfach. Man kämpft mit max. drei Digimons gleichzeitig. Im Kampf wählt man zwischen normalen Angriff, Spezial-Angriffen, Items, Auswechslung oder Flucht. Die Story war für mich recht packend und spannend. Dazu kam, dass ich immer mehr Digimons sammeln wollte und diese auch möglich schnell digitieren wollte. Beides zusammen führte dazu, dass ich den DS teilweise nicht aus den Händen geben konnte, weil ich immer weiterspielen wollte.

Auch wenn der Einstieg in das Spiel gut und einfach war, muss ich hier anmerken, dass das Digitations-System am Anfang in meinen Augen doch sehr kompliziert sein kann. Bei manchen Digmons reicht ein bestimmtes Level zur Digitation, bei anderen kommen bestimmte Statuswerte und ähnliches hinzu. Gepaart mit der englischen Sprache kann dies manchmal sehr kompliziert, schwer und vor allem zeitaufwendig sein. Ich hatte hier kurz auch den ein oder anderen Frust-Moment, jedoch muss ich zugeben, dass es, wenn man es versteht, doch sehr viel Spaß machen kann und sich der Aufwand lohnt. Bei mir hat es einen gewissen Ehrgeiz entwickelt.

Zum Thema Sprache muss ich sagen, dass es grundsätzlich kein Problem für mich war. Mein Schulenglisch hat vollkommen gereicht um das Spiel zu verstehen. Wie gesagt können beim digitieren ein paar Vokabeln vorkommen, die man nicht versteht, dafür gibt es aber Übersetzer und gute Guides im Internet, die das gut erklären. Allgemein reicht hier ein normales Schulenglisch völlig aus.

Die KI beziehungsweise Schwierigkeit des Spiels nimmt im Laufe der Story stetig zu. Man wird an manchen Stellen schon ein bisschen gezwungen, sein Team zu trainieren. Ich persönlich mochte dies, da ich nicht der Freund von Spielen bin, die mich nicht fordern.

Das Level Design ist meiner Meinung nach völlig in Ordnung für ein Nintendo DS Spiel. Man kann hier keine Top-Grafik erwarten, was auch überhaupt nicht sein muss.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Anzahl der Digimons. Ich persönlich war von der Vielzahl der Digimons begeistert. Es gibt ein paar editionsspezifische Digimons, aber grundsätzlich habe ich kein Digimon vermisst.

Neben der Story gibt es noch weitere Möglichkeiten seine Zeit im Spiel zu verbringen. Neben dem schon erwähnten Sammeln und digitieren von Digimons gibt es einen Online Modus, in dem man sich mit anderen Tamer messen oder Digimons tauschen kann. Dazu gibt es ein Kolosseum in dem man (offline) gegen verschiedene Tamer kämpft um am Ende den besten Tamer Rang zu erreichen. Alles in einem bietet eine beachtliche Spielzeit und für mich eine Langzeitmotivation.

Das Spiel mich mehr als positiv überrascht. Es kann locker mit anderen Games aus dem Genre mithalten und macht sehr viel Spaß. Jedoch würde ich das Spiel nur Spielern empfehlen, die mit der Serie Digimon schon etwas vertraut sind, damit ein paar Grundsachen schneller klar werden. Die Story ist wirklich gut und das Spiel insgesamt hat mich nun schon über 55 Stunden unterhalten und ich spiele es zwischendurch immer noch um die letzten Digimons zu finden. Einzig negativ würde ich die, wenn auch leicht zu verstehende, englische Sprache und das etwas komplizierte Digitations-System sehen.

Daher vergebe ich am Ende 8 von 10 Digi-Eier.


Diese Rezension spiegelt lediglich die persönliche Meinung des Autors wider und nicht die von House of Animanga.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere