[Gastbeitrag] Spiel Review: Xenoblade Chronicles 2: Torna – The Golden Country

Die geschätzte Lesezeit für diesen Beitrag beträgt 7 Minuten.

Xenoblade Chronicles 2: Torna - The Golden Country

おはよう ございます! Ich bin Jerome aka Saetron, größtenteils auf Twitter am zwitschern (@saetron2). Größtenteils beschäftige ich mich mit Manga, Anime und Games, um letzteres soll es dann auch heute gehen.

Bei Xenoblade Chronicles 2: Torna – The Golden Country handelt es sich um ein Story DLC für das Switch exklusive J-RPG Xenoblades Chronicles 2 aus dem Jahre 2018. Da dieses Story DLC auch als eigenständiges Spiel verkauft wird, werden ich es im folgenden auch als ein Standalone Game behandeln.

Xenoblade Chronicles 2: Torna – The Golden Country spielt 500 Jahre vor den Ereignissen von Xenoblade Chronicles 2, also kein Rex (für die Rex Freunde). In der Vorgeschichte spielt der Spieler die Ereignisse des Aegis Krieges nach. Die Aegis Klinge (Eine menschliche Waffe mit göttlichen Kräften) Malos ist dabei die Welt Alrest zu vernichten, deine Aufgabe ist es Malos mit einem neunköpfigen Team aus Meistern und Klingen zu besiegen. Ein besonderer Fokus liegt in diesem Kapitel von Alrest auf Jin und seiner Meisterin Lora. Die Geschichte spielt auf zwei Titanen, Torna und Gormot, auf welchen ihr Missionen ausführen könnt, oder einfach nur durch die offene Spielwelt schlendern.

Da ich auch das Hauptspiel Xenoblade Chronicles 2 ausgiebig gespielt habe, kann ich einen direkten Vergleich zwischen den beiden Spielen ziehen. Ob dabei das Hauptspiel oder DLC besser davon kommt sehen wir nun im folgenden.

Story

Zur Handlung selbst werde ich nichts verraten, außer das die Spannung wie im Hauptspiel packend erzählt wird und neben dem Comeback von Charakteren aus Xenoblade Chronicles 2 auch noch einige spannende Twists besitzt. Was bei der Story mir sofort positive aufgefallen ist sind die Cutscenes welche für den Fakt das es sich hierbei um ein J-RPG und DLC handelt eine hervorragende Qualität aufweisen, sodass es mich ab und zu wieder zum Spiel hinzieht um einfach nur die Storysequenzen erneut zu schauen. Zu bemängeln ist aber das Questdesign, es handelt sich meistens um finde XX, suche XX, töte XX oder gehe zu XX Missionen, was auf Dauer ziemlich nervtötend werden kann, da besonders durch die Missionen nicht viele Erfahrungspunkte ausgeschüttet werden. Was mich hierbei bei Laune gehalten hat sind die zum Teil spannend Geschriebenen Dialoge zwischen den Charakteren und die Storyhappen die man eventuell in Erfahrung bringt. Einige besondere Änderung im Vergleich zu Xenoblade Chronicles 2 ist hierbei das Ansehen. Du verdienst durch das erledigen von Missionen Ansehen bei den NPCs, was zu Dialogen führt und fürs spätere weiterkommen benötigt wird.

Combat

Aber nun zu dem wohl wichtigsten bei einem RPG, wie sind die Kämpfe? Bei Xenoblade Chronicles 2 wurde oft die Kämpfe bemängelt, dass es sich dabei nur um Button Mashing und warten handelt. Um ehrlich zu sein, mir haben die Kämpfe in Xenoblade Chronicles 2 sehr gefallen, aber darum geht es jetzt nicht. Die Entwickler von Xenoblade Chronicles 2 – Torna the Golden Country scheinen sich die Worte der Fans zu Herzen genommen haben und haben das Battle System für Torna verändert. Anstatt des einen Characters den man in den Kämpfen in Xenoblade Chronicles 2 steuert, kämpft man in Torna mit drei Charakteren was eine neue dynamik ermöglicht. Auch wird der Lebensbalken nicht direkt durch Hits geleert, sondern zuerst rot gefärbt, sollte der Spieler dann den Charakter wechseln wird dieses Leben wiederhergestellt. Auch können nun die Waffen Elemente frei ausgewählt werden. Dies bringt einen als Spieler immer wieder dazu zu überlegen was ich jetzt bei diesem Gegner am besten für eine Taktik fahre. Die Änderungen im Combat System ermöglichen es hoffentlich auch einen neuen Spieler besser in das Spiel zu finden.

Xenoblade Chronicles 2: Torna - The Golden Country

Spielwelt

Doch jedes noch so gute Kampfsystem macht nicht jedes Spiel ohne eine glaubwürdige und schöne Welt zu einem guten Spiel. Bei Torna besteht die Spielwelt aus dem namensgebenden Titan Torna und dazu noch Gormot. Auf diesen beiden Titanen sind zwei komplett verschiedene Faunen, so ist Torna zum Beispiel von fehlender Fruchtbarkeit und Wüsten geplagt, während Gormot eine reichhaltige Fauna mit Wäldern hat. Dazu schlendern durch diese Welt verschiedene Monster und NPCs welche diese Welt lebendig wirken lassen und in einem da Gefühl wecken einfach nur durch diese Welt zu spazieren und immer neue Sachen zu entdecken, aber lass dich selbst von den Bildern überzeugen.

Xenoblade Chronicles 2: Torna - The Golden Country

Xenoblade Chronicles 2: Torna - The Golden Country

Xenoblade Chronicles 2: Torna - The Golden Country

Soundtrack

Jetzt spricht hier mein Fanboy aus mir. Ich liebe diesen Soundtrack, besonders die Vocal Parts. Im Hauptspiel hat mich One Last You schon richtig gepackt, doch mit Drifting Soul und A Moment of Eternity wird hier nochmal eine Schippe draufgelegt. Beim ersten Mal hören lief mir ein kalter Schauer über den Rücken. Diese Musik passte einfach perfekt zu den Elementen. Wenn man aber mal davon wegguckt, sieht man schnell das die Combat Musik sehr repetitive ist und der Soundtrack mit einer Laufzeit von einer Stunde und 40 Minuten sehr kurz ist, aber störend fiel mir dies nicht während dem spielen auf. Und ja, ich schreibe dieses Review gerade, während Xenoblade Musik im Hintergrund läuft.

Veränderungen

Zum Ende zählen ich nun nochmal die wichtigsten Änderungen zum Hauptspiel Xenoblade Chronicles 2 auf:

– Die Söldner Missionen wurden in Xenoblade Chronicles 2 – Torna the Golden Country entfernt

– Die Spielwelt ist mit den zwei Titanen Gormot und Torna um einiges kleiner

– Das Kampfsystem wurde um einige kniffe und Funktionen erweitert

– Das Gatcha System aus dem Hauptspiel wurde komplett entfernt, kein farmen mehr nach Klingen

– Die Klingen Anzahl wurde drastisch reduziert auf sechs

– Es gibt nun Lagerfeuer die die Funktion von Gasthäusern übernehmen, bei denen aber auch Items aus den gesammelten Materialien gecraftet werden können.

Aber lohnt sich Xenoblade Chronicles 2 – Torna the Golden Country?
Für besitzer von Xenoblade Chronicles 2 mit dem Season Pass lohnt sich auf jeden Fall ein erneuter Blick ins Spiel, denn ihr besitzt Torna schon und könnt es im Hauptmenü auswählen! Wenn die Xenoblade Chronicles 2 gefallen hat, dann ist die Frage schon geklärt.

Meiner Meinung nach lohnt es sich aufjedenfall mal einen Blick nach Torna schweifen zu lassen, ob als Anfänger oder Wiederkehrender Spieler, die Veränderungen sollten es jedem J-RPG Fan erlauben sich komplett der Story und der Spielwelt zu öffnen und die unklaren Dinge von vor 500 Jahren zu erfahren.

Für mich selbst war der Soundtrack, die Welt und die Story ausschlaggebend, die Missionen sind aufgrund repetitionen und einfältigen Design nicht das glanzstück dieses Spiels. Trotzdem denke ich das jeder J-RPG Fan mal ein Blick auf Torna werfen sollte. Deswegen bekommt Xenoblade Chronicles 2 – Torna the Golden Country 7.5 von 10 Kernkristalle. Besonders durch den Kostenpunkt von 30€ als DLC oder 40€ (UVP inzwischen eher 30-35€) der für dieses Erlebnis gerechtfertigt ist.


Gewinnspiel

Ihr habt nun die Möglichkeit, den DLC zu gewinnen. Dazu braucht ihr eine Switch EU und das Spiel Xenoblade Chronicles 2. Der Gewinner erhält dann den Key für den DLC zu Xenoblade Chronicles 2 mit folgendem Inhalt: Helpful Items, New Rare Blades, New quests, Challenge Battle Mode.

So könnt ihr mitmachen bei dem Gewinnspiel: Schreibt uns hier unter dem Blogeintrag in die Kommentare, wo ungefähr ihr in Xenoblade Chronicles 2 seid (ohne zu Spoilern) und wie euch das Spiel bisher gefallen hat. Im Anschluss wird eine E-Mail an den zufällig gezogenen Gewinner gesendet, d. h. ihr müsst eure E-Mail mit angeben. Weiter unten seht ihr die Teilnahmebedingungen.


*

*Diese Links führt direkt zu Amazon. Wir nehmen am Amazon Partnerprogramm teil. Für dich bedeutet das, wir erhalten für über diesen Link gekaufte Produkte eine Provision, es entstehen aber keine Mehrkosten für dich.


Diese Rezension spiegelt lediglich die persönliche Meinung des Autors wider und nicht die von House of Animanga.


Teilnahmebedingungen:

1. Teilnahmeschluss ist der 31. Dezember 2018, 23:59 Uhr. Der Veranstalter ist nicht dafür verantwortlich, wenn wegen technischer Fehler oder aus irgendeinem anderen Grund eine Teilnahme nicht oder verspätet möglich ist.

2. Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die das 13. Lebensjahr vollendet haben. Teilnehmer unter 18 Jahren dürfen nur mit einer Einwilligung der Erziehungsberechtigten teilnehmen.

3. Teilnahmeberechtigt ist jeder mit einer funktionierenden E-Mail-Adresse.

4. Die Teilnahme erfolgt mit der Anmeldung in o. g. Tool. Jede Person kann nur einmal am Gewinnspiel teilnehmen, sich aber mehrere Lose sichern. Bei Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen, Manipulation, falschen Personenangaben oder versuchter Mehrfachteilnahme kann ein Teilnehmer von diesem und auch zukünftigen Gewinnspielen ausgeschlossen werden.

5. Der Gewinn wird nicht in bar ausgezahlt und ist nicht übertragbar. Ein Tausch des Gewinns ist nicht möglich.

6. Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass ihr vollständig angegebener Name und/oder der Username im Falle eines Gewinns auf www.houseofanimanga.de und unseren bekannten Social Media Plattformen veröffentlicht werden darf.

7. Sämtliche Angaben, die im Rahmen des Gewinnspiels erhoben werden, dienen nur der Durchführung des Gewinnspiels und werden darüber hinaus nicht gespeichert, selbstverständlich betrifft dies auch die Adresse im Falle des Gewinns.

8. Die Gewinner werden am Ende aus allen Teilnehmern per Zufallsverfahren ausgelost. Derjenige erhält eine Gewinnbenachrichtigung an die bei der Teilnahme verwendete Email-Adresse und muss die Gewinnbenachrichtigung innerhalb von vier Tagen per E-Mail an kontakt@houseofanimanga.de bestätigen. Wird der Gewinn nicht in dieser Zeit oder nicht wie beschrieben bestätigt, verfällt der Anspruch auf den Gewinn und der Preis wird unter allen übrigen Teilnehmern neu ausgelost.

9. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel ganz oder in Teilen ohne vorherige Benachrichtigung einzustellen, abzubrechen, auszusetzen, aufzuschieben oder in für die Teilnehmer zumutbarer Weise zu verändern, falls unvorhergesehene, außerhalb des Einflussbereichs des Veranstalters liegende Umstände eintreten, die die planmäßige Durchführung des Gewinnspiels hindern. Eine Haftung dafür gegenüber Teilnehmern, Gewinnern oder Dritten ist ausgeschlossen.

10. Mit der Teilnahme an diesem Gewinnspiel willigen Teilnehmer in die Teilnahmebedingungen ein. Teilnehmer können ihre Einwilligung während des laufenden Gewinnspiels jederzeit widerrufen. Dafür ist eine formlose E-Mail an kontakt@houseofanimanga.de zu richten. Mit einem Widerruf scheidet der Teilnehmer aus dem Gewinnspiel aus.

11. Für das Gewinnspiel gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Sollten ein oder mehrere der oben aufgeführten Bestimmungen unwirksam sein, bleiben die anderen Punkte der Teilnahmebedingungen davon unberührt.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

6 Antworten

  1. Matthias sagt:

    Hi zunächst mal danke das ihr diesen Blog betreibt der ist echt schön.

    Ich hab das Spiel von meiner Mitbewohnerin ausgeliehen bekommen und bin süchtig dannach. Vorallem Tora und Poppy haben mein Herz erobert. Diese knuffige Art ist einfach nur zum knuddeln! Ich bin allerdings noch nicht durch, mit dem Spiel sondern noch relativ in der am anfang/mitte fest.(In Uraya ich muss leveln) Liegt eventuell dran, das ich zu viel Zeit damit verbringe die Npcs zu studieren und mich über die Detail liebe des Spiels freue. Aber bisher kann ich nur sagen ich liebe das Spiel es stimmt einfach alles. Die Liebe die Musik die Charaktere alles ist voller liebe. Es ist halt echt eine Perle für die Switch ^-^ und ich freue mich schon auf viele weitere Stunden.
    Mit freundlichen Grüßen
    Matthias

    • Fuma sagt:

      Das hört man immer wieder gerne, somit also danke für das Lob!

      Ich muss zugeben, mir selbst gefällt das Spiel nicht so sonderlich. Ich finde die englische Synchro ein kraus und wenn ich dann sehe oder eher höre, das sie den Charakteren anderen Namen gegeben haben, nervt mich das tierisch. Auch das Kampfsystem hat mich nach … keine Ahnung 20 Std? nicht geschafft zu fesseln, was ich persönlich ziemlich traurig und schade finde. Das sollte ein Spiel dann doch schon irgendwie schaffen meiner Meinung nach.
      Aber Geschmäcker sind zum Glück verschieden somit ist das schon okay und ich freue mich über jedem dem das Spiel gefällt!!
      Mit freundlichen Grüßen
      Fuma

      • Saetron sagt:

        Fuma wenn du das Kampfsystem in dem Hauptspiel nicht gemocht hast, empfehle ich dir dringendst das DLC! Im Torna the Golden Country wurde das Combat System stark überarbeitet und fühlt sich nicht mehr so an, als bräuchte man fast nichts zu machen 😉

        • Fuma sagt:

          Nachdem ich für das Hauptspiel ganze 60€ hingelegt habe, und enttäuscht wurde, bin ich eigentlich nicht bereit mehr als 20 für den DLC hin zu blättern um es zu “versuchen” Dafür habe ich dann doch leider nicht genug Geld 😉 Aber wer weiß? Eines unbestimmten Tages mit Glück und zu viel Langeweile komme ich vielleicht doch noch mal dazu es zu testen/spielen.

          • Matthias sagt:

            Also Ich muss sagen, ich hab zuerst auf Englisch gespielt weil ich es nicht besser wusste aber dann später rein auf Japanisch und es ist einfach Zucker 😀
            Das Kampfsystem ist etwas harkelig aber ich finde es hat dennoch schon einen sehr schönen Charm 🙂

            Generell ist es etwas Happig was Nintendo derzeit als DLCS abliefert wobei Xenoblade einen guten haben soll. Bei Zelda war ich etwas enttäuscht vom Inhalt her. Aber immerhin sind das bessere Optionen als Ingameshops.

  2. Till sagt:

    Ich hatte das Spiel als erstes mal ausgeliehen,und Geliebt! Deswegen habe ich es mir direkt daraufhin Gekauft,und jetzt schon durch. Als ich gehört hatte, dass es jetzt das DLC gibt, wollte ich es mir direkt holen,aber ich kann es mir leider im moment nicht leisten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere