Anime Winter Season 2019 #2 von Mia

Die geschätzte Lesezeit für diesen Beitrag beträgt 4 Minuten.

Auch in der Anime Winter Season 2019 werden wir euch wieder in unserem wöchentlichen Format unsere Eindrücke zu einigen der aktuell in Japan laufenden Anime schreiben. Wir hoffen, dass ihr daran auch so viel Spaß haben werdet wie wir und würden uns freuen, wenn ihr euch über den ein oder anderen Anime mit uns in den Kommentaren unterhalten wollt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim lesen und kommentieren! Aber Achtung, hier schreiben wir auch Spoiler, da wir uns auf die jeweiligen Folgen explizit beziehen.

Eure


GeGeGe no Kitaro (2018) // Folge 39 von ? // Simulcast sonntags 4:30am CEST // Erscheint bei Crunchyroll und Wakanim

Die Folge war richtig, richtig süß. Die liebe zwischen einem Yokai und einem Menschen. Diese Seite wurde bisher nur sehr wenig beleuchtet. Obwohl genau das ja eigentlich für Mana ein wichtiges Thema ist (Zwinker, Zwinker). Ich fand die Folge sehr süß und erfrischend. Gerade diese Gegensätze des Pärchens war super süß und herzallerliebst. Wie schnell doch Missverständnisse entstehen können – nicht nur in der Welt der Menschen, sondern auch zwischen Menschen und Yokai. Und dann gibts eben diese Bösen Yokai die nur böses im Sinn haben. Und dann gibts da noch einen spielsüchtigen Kitaro. Hätte ich niemals erwartet, war aber sehr geil gemacht! Kitaro trifft auf Dating Sim und muss dann einen Yokai auf diese Art aufgrund von Schlafmangel durch Zocken besiegen – HERRLICH wenn ihr mich fragt. War eine super Folge, gerne mehr in der Richtung! Ich bin echt froh, dass das Thema japanische Yokai wieder einkehrt.


Hinomaru Sumo // Folge 14 von 24 // Simulcast freitags 5:00pm CET // Erscheint bei Crunchyroll

Mit der Folge war ich ausnahmsweise mal nicht so zufrieden. Es hat sich alles seeehr, sehr schnell und überstürzt angefühlt fand ich. Sehr wahrscheinlich, weil das Turnier bald los geht und man noch so viel wie möglich in diese Folge packen wollte. Dennoch, es gab für mich keinen schönen Übergang zwischen Ushios Training, dem Ende vom Training, dass alle anderen ihr Training auch beendet haben und, dass plötzlich der Coach als Ersatzspieler auftreten soll. Ich weiß ja, dass er ein wahnsinnig guter Kämpfer ist, aber ich finde, er sollte mehr auf seine Gesundheit achten. Regelmäßig 20 Sekunden ist auch extrem viel. Ich weiß auch immer noch nicht so richtig, ob er wirklich so gut ist oder, ob seine Gegner ihn einfach nur unterschätzen. Hachja. Aaaaber schauen wir mal, was der Anime im letzten Stück noch alles vollbringt und wie weit es überhaupt geht!


My Roommate is a Cat // Folge 2 von 12 // Simulcast mittwochs 6:00pm CET // Erscheint bei Crunchyroll

Die Folge war sooo süß! Ich erwarte hier nichts großartiges und ich denke, wenn man ohne Erwartungen (oder mit niedrigen) an den Anime rangeht ist es in Ordnung. Erwartet man Innovation oder irgendwas neues ist man hier aber denke ich fehl am Platz. Ich finde es auf jeden Fall immer noch toll, dass die Szenen erst aus seiner Sicht erzählt werden und dann aus der Sicht der Katze. Es ist wirklich so, dass man als Besitzer nicht 100% weiß, was die Katze will, vorallem wenn die Beziehung noch frisch ist. Aber die Interpretation der Story finde ich echt schön. Gerade auch als Katzenbesitzer muss ich einfach heftig schmunzeln bei solchen Szenen, wo es sich die Katze auf dem Laptop bequem macht oder sich in einer kleinen Ecke in einer Kiste versteckt. Kenne ich nur zu gut von unseren Stubentigern. Ich weiß nur nicht, in welchem Zeitraum wir uns hier bewegen, wenn der Protagonist in der ersten Folge noch seine Notizen für das Buch schreibt und es in der zweiten Folge schon veröffentlicht ist. Oder schreibt er sowas wie Kurzgeschichten für ein Magazin? Keine Ahnung, das habe ich nicht wirklich verstanden. Aber süß, dass er jetzt einen Namen für die Katze hat. Auch wenn die das Konzept nicht so ganz verstanden hat ^^”


Pastel Memories // Folge 2 von 12 // Erscheint bei Anime on Demand

Die Folge war jetzt mal ganz anders als die erste Folge. Sie fand komplett in der Buchwelt von Café Hase statt. Es ist wirklich eine süße Idee, dass in dieser Manga Welt ein Virus ist und alle Charakter in Aale verwandelt. Den Gedanken und die Umsetzung mag ich gerne. Ist halt auch mal was anderes. Es muss ja nicht immer was innovatives sein um zu unterhalten, manchmal reicht eben einfach etwas schönes und ruhiges. Hier ging es ja auch mehr ab als in Folge 1, es wurde gekämpft und ich habe oft gelacht. Was die Unterhaltung angeht wurde ich also gut bedient und das war für mich bei diesem Anime die Hauptsache. Die Mädels sind interessante Charaktere und das ist für mich auch wichtig gewesen. Außerdem gibts ja auch nicht nur die drei. Das mit dem Orakel war wirklich süß gemacht! Was ich sehr interessant finde ist die stark variierende Oberweite der Protagonistinnen, die manchmal auch eine völlig andere Form annehmen, aber hauptsache immer groß. Sehr interessant auf jeden Fall xDDD


The Promised Neverland // Folge 2 von 12 // Simulcast mittwochs // Erscheint bei Wakanim

Hier geht es zu unserer Review von Band 1 vom Manga

Habt ihr auch das Gefühl, dass der Anime sehr schnell voranschreitet? Zumindest ist das mein Gefühl. Die zusätzliche Mama ist schon da?! Krass. Dabei lernen Emma und Norman gerade erst, mit der neuen Situation umzugehen. Und haben Ray gerade erst eingeweiht. Sie kommen immer mehr dahinter, in was für einem Haus sie eigentlich leben und was mit ihnen passieren wird. Diese Erkenntnis ist wirklich nicht leicht zu verdauen. Sehr krass fand ich in diesen Folgen, wie “normal” sich Emma und Norman gegenüber Mama verhalten können. Der Zusammenbruch danach zeigt, wie viel Überwindung und Kraft das kostet! Und alles, damit Mama nichts merkt. Aber Mama merkt etwas. Und holt sich verstärkung. Ich finde es prinzipiell super spannend, allerdings kenne ich alles ja schon. Von daher muss ich wirklich zugeben, dass der Anime für mich die Spannung verloren hat, das zweimal zu durchleben lässt den Reiz erblassen. Aber die Animationen sind richtig toll, ich kann mich nicht sattsehen! Ich hoffe, euch packt die Spannung!


Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Crunchyroll, Anime on Demand und Wakanim bedanken, dass Sie uns Premium Accounts zur Verfügung gestellt haben, um uns bei den wöchentlichen Anime Season Beiträgen zu unterstützen.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Mia

Hallo ihr lieben. Mein Name ist Mia und ich bin 25 Jahre alt. Ich liebe Animes und Mangas über alles, bin aber auch ein absoluter Film- und Serienjunkie oder lasse meinen Abend auch gerne mit zocken ausklingen und habe auch nichts gegen ein gutes Buch am Wochenende.

1 Antwort

  1. hellspawn2501 sagt:

    GeGeGe no Kitaro
    Bei solch guten Einzelepisoden wie dieser (und die nächste ist noch besser) würde es mich echt nicht stören, wenn man die Haupthandlung zugunsten einer längeren Laufzeit des Anime noch etwas hinauszögert. Schön das es bvei dieser hin und wieder doch ein wenig hoffnungslosen liebesgeschichte doch einen zufriedenstellenden Abschluß gab.

    The Promised Neverland
    Mich packt die Spannung jedenfalls. Die Szene zwischen Mama und Emma ließ einen echt den Atem anhalten. Da war echt unklar ob Emma nicht zusammen bricht und sich plötzlich die Erreignisse überschlagen würden. Zum Glück ist es nicht passiert, denn sonst hätte man nicht dieses Ende bekommen. Das mit der Verstärkung hat als Abschluß schon mehr reingehauen, als die Entdeckung gegen Ende von Episode 1, da es die spannung noch mehr hochtreibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere