Light Novel Review: So I’m a Spider, So What? Band 4

Die geschätzte Lesezeit für diesen Beitrag beträgt 4 Minuten.

Hier geht es zu meiner Review zu Band 1 und zum Manga

Wie schon so oft erwähnt, hat mich glaube ich keine Light Novel in jüngster Zeit so bewegt und ist mir so ans Herz gewachsen wie „So I´m a Spider, So what?!“. Wie ihr ja schon in meinen Reviews zu den ersten 3 Bänden lesen konntet, werde ich regelmäßig gut unterhalten und kann den nächsten Band kaum erwarten. Dieses mal war ich mit dem 4. Band sogar relativ zeitnah am Release und werde in wenigen Wochen bereits den 5. Band in den Händen halten!! Ich kann es kaum erwarten.

Bis dahin beschäftigte ich mich aktuell mit ein paar anderen LN die mir ans Herz gewachsen sind wie etwa Vending Machine und Killing Slimes. Nun präsentiere ich hier aber erst mal meine Meinung zum 4. Band dieser absolut tollen Light Novel!! Viel Spaß.

 

Seit Kumoko in der neuen Welt wiedergeboren wurde, war ihr Leben von endlosen Kämpfen geprägt. Der Tod lauerte an jeder Ecke und gefühlt hatte sich die ganze Welt gegen sie verschworen. Doch mit einer gehörigen Portion Glück, Gamer-Erfahrung aus ihrem vorherigen Leben und dem Wohlwollen der höheren Mächte der neuen Welt, hat sie es nun auch endlich geschafft ihrem selbst erklärten Erzfeind, den Erd-Drachen Araba, zu besiegen und macht sich nun auf den Dungeon in dem sie geboren wurde ein für alle mal zu verlassen…

Parallel befindet sich ihr ehemaliger Klassenkamerad Shun auf der Flucht, nachdem sein Rivale Hugo den König getötet hat und das Verbrechen erfolgreich auf Shun abgewälzt hat. Da Hugo aber parallel auch die Kirche kontrolliert, hat er sich selbst zum Helden ausrufen lassen und Shun´s Leben damit weiter verkompliziert. Mit seinen wenigen verbleibenden Verbündeten, macht er sich nun auf den Weg zu den Elfen, um die Invasion von Hugo zu verhindern…

 

   

Wow ich war hellauf begeistert vom 4. Band, nachdem mich der 3. Band ja leider etwas enttäuscht hatte. Während sich der 3. Band da stellenweise in langweiligen Monologen ergoss, in denen sich Kumoko darüber beschwerte, wie kacke sie es doch hat und wie unfair alles ist, geht es im 4. Band durchgängig zur Sache und die Serie geht wieder auf ihre Höhe. Gerade durch das parallele Story-telling, welches sich im laufe der 4 Bände ziemlich gut entwickelt hat.

War zu Beginn in Band 1 Kumoko noch deutlich interessanter und die Shun Storyline eine interessante Dreingabe, so waren sie im 2. Band bereits relativ ebenbürtig und im 3. Band war wie bereits erwähnt sogar die Side-Story rund um Shun deutlich interessanter als die Hauptstory. Was an sich wirklich schade ist. Hier im 4. Band sind die beiden sich wieder gleich auf und man wollte unbedingt wissen wie es den nun weiter geht. Ich wusste nie so recht, ob ich jetzt das Kumoko oder das Shun Kapitel skippen soll, weil ich doch wissen wollte, was wohl als nächstes passieren würde.

Da Kumoko nun aber endlich aus dem Dungeon raus gekommen ist und sich mit ihrer Mom anlegt, bin ich nun natürlich gespannt wo es denn wohl als nächstes mit ihr hin geht. Wie sie selbst in dem Band ja schon ganz gut feststellt, kann sie ja nicht einfach im nächsten Menschendorf auftauchen und hallo sagen. So gesehen sind ihre Möglichkeiten ja doch etwas begrenzt, aber gerade die Action im Kampf gegen Mutter, die wir hier im Band mit ansehen können, lohnt sich alle mal.

Selbiges gilt natürlich auch für die Shun Storyline, die in diesem Band nicht nur interessant war, sondern auch die ein oder andere weitere Info fürs Welt-Geschehen bot. Wobei ja gerade die Tour durch den Dungeon wirklich was getaugt hat. Wobei ich mir hier doch noch etwas mehr Action beim durchqueren gewünscht hätte, das lief in meinen Augen schon fast etwas zu optimal. Da kann es im nächsten Band ja nur umso spannender werden.

Was natürlich für beide Storylines gilt. Denn da Kumoko nun ihre Freiheit gewonnen hat, bin ich gespannt, was sie da wohl als nächstes erwartet und der große Krieg um das Königreich der Elfen wird wohl den großteil der Side-Kapitel des kommenden Bandes einnehmen. Denn da ja sowohl Dämonen wie auch die Menschen unter Hugo´s Führung vor den Pforten der Elfen stehen, wird es hier sicherlich unheimlich Actionreich!!

 

Der 4. Band war mal wieder ein absolut gelungenes Leseerlebnis und brachte die Reihe wieder zurück zu ihrer gewohnten Höhe. Mit den Anspielungen an die kommende Story, sind meine Erwartungen natürlich ziemlich hoch gesetzt, ich bin aber guter Dinge, dass diese keineswegs enttäuscht werden.

Somit kann ich die Reihe nach dem 4. Band stärke empfehlen den je und freue mich auch schon bald den Manga auch in deutscher Sprache in den Händen zu halten!! Danke an Mangacult, dass ihr ihn hierzulande veröffentlicht. Nun brauche ich nur noch jemanden, der sich an die LN traut, um sie mir ein zweites mal auf Deutsch zu holen xD

Euer


*

So I´m a Spider, So What? LN Band 4

*Diese Links führt direkt zu Amazon. Wir nehmen am Amazon Partnerprogramm teil. Für dich bedeutet das, wir erhalten für über diesen Link gekaufte Produkte eine Provision, es entstehen aber keine Mehrkosten für dich.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere