Manga Review: Bis deine Knochen verrotten (Komplett)

Die geschätzte Lesezeit für diesen Beitrag beträgt 4 Minuten.

Als ich damals das Cover von Biss deine Knochen verrotten gesehen hatte, war ich mehr als skeptisch was die Reihe betrifft. Da ich ja leider nichts lesen kann, was zu sehr den „typischen“ Shoujo-Zeichenstil hat, sah ich da schon schwarz für mich. Doch bereits nach wenigen Seiten hatte mich der Manga damals in seinen Bann gezogen, wie ihr in meiner Review zum 1. Band gerne noch mal nachlesen könnt.

Da das nun schon eine ganze Weile her ist, sind mittlerweile auch alle 7 Bände der Reihe erscheinen und wurden dann auch mit einem echt schicken Schuber gekrönt. Natürlich konnte ich mir diesen nicht entgehen lassen und habe ihn mir auch gleich gekauft. Bis Band 4 hatte ich aktuell nach Release gelesen, mich dann aber doch entschlossen sie letztendlich am Stück zu lesen wenn ale Bände raus sind. Gesagt getan und passend zu den 7 Bänden, habe ich sie auch in einer Woche durch gelesen. Viel Spaß also mit meiner Meinung zur Reihe.

Die 5 Freunde Shintaro, Tsubaki, Akira, Haruka und Ryu teilen ein düsteres Geheimnis. Vor Fünf Jahren haben sie im Affekt den Vater von Shintaro getötet um diesen zu retten. Seit dem versammeln sie sich jedes Jahr zum Todestag an jener Stelle an der sie ihn vergraben haben und gedenken ihrer Tat. Aufgrund von Bauarbeiten, finden sich die fünf Freunde bereits kurz nach dem jährlichen Treffen erneut an der Grabstelle ein, nur um festzustellen, das die Leiche spurlos verschwunden ist.

Nachdem sie den erschreckenden Fund gemacht haben, werden sie auch sogleich von dem „Entführer“ telefonisch kontaktiert und dazu aufgefordert, ihm von nun an hörig zu sein. Von der Angst der Veröffentlichung geplagt folgen die fünf Freunde den Anweisungen und ein unerträglich langer Sommer beginnt….

   

Wie oben und in meiner Review zum ersten Band bereits geschrieben, hatte mich die Story schon nach wenigen Seiten für sich gewonnen. Das Spannende und ungewöhnliche Mystery-Szenario war an sich gut geschrieben und unterhaltsam. Da ich ohnehin ein Fan des Genre bin und die angespannte Grundstimmung mag, hatte es der Manga gar nicht so schwer mir zu gefallen. Wobei ich aber auch dazu sagen muss, das er aber auch wirklich einen guten Job dabei macht.

Ich hab schon andere ähnliche Szenarien gelesen, die ihr Stimmung mit übertriebener Gewalt zu halten versuchen. Umso überraschender finde ich hier den äußerst subtilen Gebrauch von Gewalt um das Mysterium aufrecht zu erhalten. Ebenso finde ich spricht für den Manga, dass wir als Leser auch gut mit rätseln können und er den Roten Faden eigentlich nie wirklich aus der Hand verliert.

Dabei nutzt der Manga beim Storyaufbau neben dem Mystery-Faktor auch sehr gekonntes Charakter-Drama um uns die Charaktere näher zu bringen. Der vielleicht hin und wieder durch seine Verworrenheit einen Schritt mehr geht, als es vielleicht nötig gewesen wäre. Denn die Konstellation der Beziehungen ist schon ziemlich verzweigt und erinnert mich auch leicht an Werke wie Ano Hana oder ähnliche Geflechte.

Dabei mag ich die Charaktere grundsätzlich eigentlich ganz gerne. Auch wenn ich ja gestehen muss, das mir Shintaro hin und wieder etwas zu eigenbrötlerisch war. Oft wäre es sinnvoller gewesen Ryu oder auch einen der anderen Einzuweihen, statt sein eigenes Ding zu machen. Ich verstehe ja durchaus warum er diverse Handlungen macht, dennoch kann so etwas im schlimmsten Fall unter solch einer Prämisse auch über nach hinten los gehen. Aber auch Ryu, den ich ziemlich mochte war mir hin und wieder etwas zu sehr der „Große Bruder“. Zu oft hat er zurück gesteckt und in schlimmen Situationen einen kühlen Kopf bewahrt und mir damit ziemlich Leid getan. Vor allem natürlich was seine Gefühle für Haruka angingen.

Was die beiden Mädels angeht, hat mir denke ich Haruka doch besser gefallen als Tsubaki und das auch von Anfang an und unabhängig von den Ereignissen der Story. Haruka war immerhin immer recht Pro-Aktiv was ihre Gefühle und Wünsche anging und hat nicht davor zurück geschreckt dafür auch hohe Preise zu zahlen. Im Gegensatz dazu fand ich Tsubaki etwas zu reserviert und naja nicht unscheinbar aber präsent. Oft war so einfach nur Teil der Gruppe ohne wirklich etwas zur Situation oder zur Gruppe bei zu tragen. Klar hat auch Ryu relativ im Hintergrund agiert, allerdings fand ich es bei Tsubaki dann doch schlimmer. Vielleicht lag das aber auch etwas daran, dass sie in meinen Augen zu sehr in die „Opfer“-Rolle gepresst wurde. Schade eigentlich, da wäre sicherlich mehr drin gewesen.

Was den Ausgang der Geschichte angeht, muss ich auch sagen, bin ich mir etwas uneins, ob die Mangaka wirklich von Anfang an dieses Ende im Kopf hatte. Denn für mich wirkte es gut die ersten 3 oder 4 Bände als ob es mehr oder weniger offensichtlich wäre, wer hinter allem steckt und dann kurz darauf so etwa bei Band 5 so wirkte als wäre umgeschwenkt worden und jemand anderes sei an allem Schuld. Dass hat zwar nicht meinen Spaß gemindert, ich fand es aber dennoch etwas schade, da es sich schon etwas unnatürlich im Lesefluss anfühlte. Vielleicht lag das aber auch daran, das sich die Bände in solch einem kurzen Zeitraum gelesen habe und es wäre mir im „normalen“ deutschen Release Standard gar nicht aufgefallen.

Zusammengefasst ist Bis deine Knochen verrotten eine spannende und doch ungewöhnliche Mystery-Serie die einen echt guten Job macht, den Leser bei der Stange zu halten und ihn zu unterhalten. Wer also auf Mysteriöse Storys bzw. Knobel-Krimi´s steht, kann hier beherzt zugreifen und wird auf jeden Fall sehr gut unterhalten.

Ich kann den Manga im Gesamtpaket definitiv Empfehlen und kann ihm auch die ein oder andere schwäche gerne verzeihen, da er mich gut unterhalten hat. Bin mal gespannt was für Werke die Mangaka wohl so als nächstes erschafft. Von mir bekommt die Serie verdiente 8 von 10 vergrabenen Leichen.

Euer


*

Bis deine Knochen verrotten 1

Bis deine Knochen verrotten 2

Bis deine Knochen verrotten 3

Bis deine Knochen verrotten 4

Bis deine Knochen verrotten 5

Bis deine Knochen verrotten 6

Bis deine Knochen verrotten 7 + Schuber

*Diese Links führt direkt zu Amazon. Wir nehmen am Amazon Partnerprogramm teil. Für dich bedeutet das, wir erhalten für über diesen Link gekaufte Produkte eine Provision, es entstehen aber keine Mehrkosten für dich.

Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere