Anime Review: Two Car Volume 3

Die geschätzte Lesezeit für diesen Beitrag beträgt 3 Minuten.

Hier geht es zu unseren Reviews zu Volume 1Review zu Volume 2

Nachdem ich die letzten Wochen in recht kurzer Zeit Vol.1 und Vol. 2 von Two Car geschaut und Mitgefiebert habe, war ich umso glücklicher, das ich letzte Woche bereits die 3. Volume im Briefkasten liegen hatte. Natürlich habe ich mir die 3. Folgen wieder gemütlich am Montag reingezogen und wurde wiedermal gut unterhalten. Vielen Dank also an Anime House die mir auch die 3. Volume des unterhaltsamen Sport-Drama´s zur Verfügung gestellt haben und viel Spaß mit meiner Meinung zu Volume 3.

 

Die kleine Insel Miyakejima ist unter Racingliebhabern äußert beliebt, da es dort keine Geschwindigkeits-Einschränkungen gibt. Gerade die Sidecar-Fangemeinde hat an dem Eiland so viel Freude gefunden, das dort jährlich ein Turnier, das Miyakejima Tourist Trophy abgehalten wird.

Die beiden Schülerinnen Yuri und Megumi sind bereits seit ihrer Kindheit die besten Freunde, doch da sie sich unglaublich ähneln geraten sie ständig aneinander. Dennoch bilden sie zusammen ein unglaublich starkes Fahrerteam, das es sich zum Ziel gemacht hat, die Nationale Meisterschaft beim Sidecar-Rennen zu gewinnen, um letztendlich ihrem Coach und Schwarm zur Isle of Men Tourist Trophy zu folgen…

   

Was mir dieses mal recht gut gefallen hat, war der gemischte Fokus der 3. Folgen. Nicht das es mich auf irgend eine Art und Weise stören würde, dass sich die Serie jeweils in Doppelfolgen den Teams gewidmet hat, aber es war angenehm in diesen 3 Folgen je den Sorgen eines anderen Duo´s bei zu wohnen.

Wobei mir dennoch die 7. Folge und damit der 2. Teil der Zwillings-Story am besten gefallen hat. Obwohl sich die beiden ja ein wenig im Kreis gedreht haben xD Denn letztendlich sind sie nun auf gewisse Art wieder beim Status Quo angekommen, was gerade durch den Haarschnitt auch noch mal verdeutlicht wurde.

Dabei war das Drama von Marika und Yurika gar nicht mal so schlecht und durchaus nachvollziehbar. Wenn man sich so ähnlich ist, das man sogar den gleichen Kerl liebt und es vor seinem „Gegenstück“ sogar geheim hält, nur damit das ganze letztendlich mit einer Enttäuschung endet…. tja, da wollte ich wohl auch etwas anders sein und mich von meinem „Anderen Ich“ unterscheiden wollen.

Umso besser fand ich es dann natürlich, das die beiden durch unsere Protagonistinnen auch verstanden haben, dass es okay ist die selben Sachen zu mögen. Letztendlich ist ihr Geheimnis ja daran gescheitert, was bei den beiden scheinbar bisher nie ein Problem war, die Abstimmung. Denn nur wenn man über Probleme redet, kann man für etwas eine Lösung finden. Naja die beiden mussten das halt in Form von 2 Unfällen schmerzlich feststellen.

Die Folge rund um Ai und Nene war dann wiederum recht ruhig und entspannend, wenn auch leider nicht so wirklich interessant. Klar gehören auch die beiden irgendwie zum Cast, um ehrlich zu sein, hätte ich mir dann aber doch lieber etwas über das Gothic-Lollita Team angehört, die ja jetzt scheinbar leer ausgehen… so ist das halt, wenn man seine Prioritäten setzt.

Mit der 3. Folge der Volume, die somit also die 9. Folge ist, geht es nun in die Startlöcher für das Miyakejima TT. Hat ja auch lange genug gedauert. Abgesehen davon widmet die Folge den beiden Protagonistinnen der Serie Yuri und Megumi endlich mal wieder etwas Screentime. Da sich die beiden Streithähne, die so gut zusammen funktionieren durchgängig am Kopf haben, sind die beiden umso überraschter, als plötzlich ihr geliebter Sempai den Streit schlichtet.

Ich als Zuschauer war umso überraschter von dem Auftritt, da man nun endlich sein Gesicht gezeigt hat! WTF zum Glück habe ich mit niemandem gewettet, ich hätte nämlich felsenfest geschworen, dass diese seltsame Stilmittel bis zum Ende durchgezogen wird… Somit habe ich nicht gerade schlecht gestaunt. Da sich die nächste Folge aber um die 3 dreht, da sie scheinbar auf ein Date gehen, wäre es wohl etwas zu absurd geworden, wenn wir nicht wüssten wie er wohl aussieht.

Auch die 3. Volume kommt in ihrer Special Edition wieder mit einer Hand voll Goodies daher. Dieses mal gibt es neben dem coolen Wendecover und dem „Mini-Artbook“ (Von dem ich ein sehr großer Fan bin und es schade finde, das heutzutage so wenige Veröffentlichungen noch mit so etwas ausgestattet sind) noch einen echt coolen Anhänger der Megumi´s Antlitz ziert. Selbiger hat schon seinen Platz an meiner Pinwand gefunden 😉

Auch die 3. Volume war wieder äußerst unterhaltsam und ich freue mich jetzt schon auf das große Rennen welches (hoffentlich) in den letzten beiden Folgen noch gut in Szene gesetzt wird. Hier wünsche ich mir tatsächlich etwas mehr Sport und etwas weniger Charakter-Drama. Ich hoffe wirklich das hier mein Wunsch erfüllt wird und die Serie den Sport tatsächlich noch mal lebt und ihn nicht nur als „MacGuffin“ nutzen. Somit blicke ich voller Erwartung gen 4. Volume und bedanke mich für eure Aufmerksamkeit.

Euer


*

Two Car Volume 1 – Limitierte Collectors Edition (BD)

Two Car Volume 2 – Limitierte Collectors Edition (BD)

Two Car Volume 3 – Limitierte Collectors Edition (BD)

Two Car Volume 4 – Limitierte Collectors Edition (BD)

*Diese Links führt direkt zu Amazon. Wir nehmen am Amazon Partnerprogramm teil. Für dich bedeutet das, wir erhalten für über diesen Link gekaufte Produkte eine Provision, es entstehen aber keine Mehrkosten für dich.


Unterstütze uns durch das Teilen dieses Beitrags.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere