Kategorie: Filme

Film Review: Jurassic World – Das gefallene Königreich

Nachdem das Millionen-Projekt Jurassic World, wie auch sein Vorgänger Jurassic Park, haushoch gefloppt ist, hatte man sich erst mal von der Isla Nubla verabschiedet. Während die Natur also ihren Weg ging und sich langsam das Parkgelände zurück erobert hat, steht die Insel vor ihrer letzten großen Gefahr. Der ansässige Vulkan steht kurz vor dem Ausbruch und droht damit alle Errungenschaften und Erkenntnisse mit sich ins Nasse und Ewige Grab zu nehmen.

Film Review: Ant-Man And The Wasp

Der Film knüpft zwei Jahre nach The First Avenger: Civil War an. Scott Lang alias Ant-Man hat dort in Deutschland Mist gebaut und gegen das Socovia Abkommen verstoßen, weil er als Superheld eigenmächtig agiert hat. Er versucht nun, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Das Ziel ist greifbar: Er muss nur noch 3 Tage den Hausarrest mit Fußfessel durchstehen, bis er wieder komplett frei ist. Das wäre er gerne, vor allem, um wieder besser für seine Tochter da sein zu können. Die ganze Zeit drinnen im Haus verbringen zu müssen kann ganz schön anstrengend sein.

Film Review: Fack ju Göhte 3

Wer nach Fack ju Göhte 2 gedacht hat, Zeki bekommt die Kurve und sein Leben in den Griff, lag falsch. Mit Lisi hat er sich getrennt, da sie nach England gezogen ist. Er ist immer noch (illegal) Lehrer an der Goethe-Gesamtschule und versucht nun, die Klasse 11b auf das Abitur und das Leben vorzubereiten. Das ist jedoch leichter gesagt als getan bei diesem Haufen. Der Lehrer ist mit der Klasse zu einem Berufswahltest des Berufsinformationszentrums gegangen, diese haben dort jedoch in ihren Augen nur miese Empfehlungen bekommen. Die Motivation der kompletten Klasse sinkt ins Bodenlose.

[Gastbeitrag] Film Review: Coco

Für Miguel ist Musik das wichtigste im Leben. Er wär gerne ein großer Künstler wie sein Vater. Wäre da nur nicht seine Familie. Diese hat vor einigen Generationen die Musik aus dem Leben verbannt. Durch eine kleine Tat landet Miguel im Land der Toten. Um von dort wieder nach Hause zu kommen braucht er den Segen seiner Familie. Nun beginnt die abenteuerliche Suche nach seinem Idol. Begleitet von dem Hund Dante und seinem neuen Freund Hector findet er immer mehr Geheimnisse über seine Familie heraus.

Film Review: Avengers – Infinity War

Nach den Ereignissen aus Civil War, war der Status Quo der Avanger gebrochen und das Team entzweit. Die Schlucht die sich zwischen Tony und Steve gebildet hatte, schien unüberwindbar. Während im ganzen Universum nach und nach die mächtigen Infinity Stones auftauchen, nähert sich der Erde eine dunkle Bedrohung, die es den beiden unmöglich macht ihren Streit weiter aufrecht zuhalten, wenn sie nicht dazu bereit sind dafür ein paar Menschenleben zu opfern. Diese Dunkle Bedrohung ist der Titan Thanos. Jener Strippenzieher, der bereits Loki bei seinem Angriff auf die Erde geleitet hatte und damit die Gründung der Avangers provozierte. Mit dem geraubten Unendlichkeits-Handschuh (Infinity Glove) hatte er es sich in den Kopf gesetzt alle Infinity Stones zu sammeln und so zum mächtigsten Wesen des Universums zu werden. Da ihm der Ruf als Weltenzerstörer bereits stark voraus eilte, wurde man sich im Angesicht dessen auf der Erde bewusst und Tony versammelte alle Superhelden um sich, die dazu bereit waren. Werden der Captain und Iron Man es schaffen ihre Differenzen zu überwinden? Wird Thanos in der Lage sein alle Infinity Stones zu sammeln? Und die größte aller Fragen ist wohl jene, wie viele Helden der Kampf gegen Thanos wohl ihr Leben kosten wird…

When We First Met

Film Review: When We First Met

Ein magischer Fotoautomat, mit der man durch die Zeit reisen kann gibt es doch nur im Märchen, oder? Nicht für Noah. Er erlebt den Tag an dem er Avery kennen gelernt hat immer und immer wieder. In seiner Realität ist er bei ihr nämlich beim ersten Date in die Friendzone abgerutscht und am Tag der Verlobung von ihr und ihrem Zukünftigenen ist Noah ganz schön abgerutscht. Völlig betrunken in einer Bar benutzt er dann den besagten Fotoautomat und findet sich in der Vergangenheit wieder. Erst glaubt er es nicht, findet sich dann aber doch damit zu Recht und durchlebt mehrere Varianten des ersten Dates mit Avery. Kann er ein Ende finden, mit dem beide zufrieden sind?

The Babysitter

Film Review: The Babysitter

Cole ist heimlich verliebt – in seine Babysitterin. Er muss jedoch eines Abends feststellen, dass sie außer ihrer Nerdigen Seite noch eine andere Seite hat. Als er ihr und ihren Freunden heimlich nachspioniert muss er eine grausige Entdeckung machen: Die Babysitterin Bee ist eine Killerin und verfolgt ein Ziel. Dazu braucht sie Cole und nur deshalb gibt sie sich mit ihm ab. Wäre ja auch zu schön gewesen. Doch auch ihre Freunde schrecken vor Mord nicht zurück um ihr gemeinsames Ziel zu erreichen. Als Bee jedoch bemerkt, dass Cole Bescheid weiß beginnt eine grausame Jagd und die Chancen, dass Cole die Nacht überlebt stehen gering.

Greatest Showman

Film Review: Greatest Showman

[…] Einem Geistesblitz folgend, nimmt er einen Kredit auf und restauriert das Museum. Doch um noch besser davon leben zu können, beschließt er sein Programm aus zu bauen. Er heuert eine Vielzahl von ungewöhnlichen Menschen an, die ansonsten von der Gesellschaft verstoßen wurden. Er bietet ihnen ein Zuhause und erschafft ein Showprogramm, das dank grandioser Mundpropaganda schnell erfolgreich wird. Doch die „Freak Show“ findet auch schnell ihre Gegenbewegung. Nun liegt es an P.T. Auch dem letzten Ungläubigen zu beweisen, das Unterhaltung keinen Regeln unterliegt.

Jumanji

Film Review: Jumanji – Willkommen im Dschungel

20 Jahre später müssen 4 Schüler, als Aufgabe ihres Nachsitzens, einen Klassenraum aufräumen, der im Laufe der Zeit zu einer Art Lager verkommen ist. Dort entdecken sie auch die Konsole von Alex, in der sich immer noch Jumanji befindet. Da keiner wirklich Lust zum aufräumen hat, wählen sich die vier jeweils einen Charakter aus und beginnen das Spiel. Als sie das Spiel Starten, werden sie plötzlich hinein gesaugt und finden sich in Form ihrer Avatare wieder. Ein Spiel auf Leben und Tod beginnt….

Star Wars

Film Review: Star Wars – Die letzten Jedi

Die Ereignisse des letzten Filmes ließen das Universum in einem grauenvollen Zustand zurück. Die Erste Ordnung hatte mit ihrer Attacke auf Coruscant die Republik vernichtet und das Universum erneut in tiefes Chaos gestürzt. Doch obwohl es Rey, Finn und dem Wiederstand gelungen war, die Starkiller Base zu vernichten, war die Bedrohung durch die Erste Ordnung keineswegs gebannt. Rey machte sich auf den Weg, den verschwunden Jedi-Meister Luke Skywalker zu finden und konnte ihn letztendlich ausfindig machen. Mit diesem Treffen erhoffte sich Rey endlich einen Lehrer zu finden, der ihr die Wege der Macht avertraut. Doch die Angst steckte tief in dem, in die Jahre gekommenen Jedi. Hatte ihn doch sein Rückschlag bei der Ausbildung von Ben Solo jegliche Hoffnung geraubt.