Markiert: Englisch

Light Novel Review: Death March to the Parallel World Rhapsody Band 1

Ichirou Suzuki ist ein leidenschaftlicher Programmierer. Da die Spielfirma für die er arbeitet aktuell unmittelbar vor mehreren Veröffentlichungen steht, ist der Druck dort natürlich sehr hoch. Vor allem da seine Kollegen leider nicht so pflichtbewusst sind wie er. Also legt er einen „Death March“ hin, Schlaf wird ja schließlich gänzlich überbewertet und Ichirou ist solche 30 Stunden Tage ja ohnehin gewohnt. Nachdem er also die Nacht weitestgehend durch gearbeitet hat und seine Aufgaben erfüllt hat, legt er sich erschöpft unter seinem Tisch schlafen. Während seine Gedanken sich immer noch um seine Projekte drehen, döst er langsam ins Land der Träume über. Dort erwacht er im Körper seines Avatar „Satou“, in einer unwirklichen Fantasywelt.

Kawaii Nihongo

Light Novel Review: Hoshi no houseki – Sternenjuwel Band 1

Jun Tanaka ist neu an der Maruimachi High. Jedoch fragt er sich zu Recht, warum ein Mädchen mit Katzenohren und Schwänze in seiner Klasse ist, aber niemand etwas sagt oder sie komisch ansieht?! Anscheinend ist er der einzige, der das sehen kann. Es handelt sich bei diesem Fuchsmädchen um die süße Riko Kyuumi. Da er sie so sehen kann, wie sie wirklich ist, weiht sie ihn in ihre Geheimnisse ein. Sie hat ihr Gedächtnis verloren und er hilft ihr nun, den Geheimnissen um sie herum auf die Schlichte zu kommen. Mit von der Partie sind Rikos Freunde Yuji und Aoi. Das Fuchsgöttinnen-Ermittlerteam schnüffelt in den Akten der Stadt herum und bemerken dabei, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zugeht…

So I'm a Spider So What

Manga Review: So I’m a Spider, So What? Band 1

Eine der Schülerinnen die von der Attacke getroffen wurde, bekam die Explosion nicht mal wirklich mit. Die durch gezockte Nacht in Kombination mit der extrem langweiligen Klassischen Japanisch Stunde verleitete sie dazu, ein Nickerchen zu halten. Als sie erwachte konnte sie nichts sehen und war nicht in der Lage zu sprechen. Vollkommene Finsternis hüllte sie ein. Als sie ihre Arme ausstreckte konnte sie eine Wand ertasten.

So I'm a Spider, So What?

Light Novel Review: So I’m a Spider, So What? Band 1

Wer den Titel jetzt liest, wird sich sicherlich fragen, warum man den auf solch eine Light Novel wartet. Die meisten werden sicherlich aus Arachnophobie oder aufgrund von Vorurteilen gegenüber Spinnen den Beitrag vermutlich eh nie lesen. Was eigentlich unglaublich schade ist. Somit präsentiere ich euch heute die wundersame Geschichte des Mädchens das plötzlich verstarb und als Spinne in einer Neuen Welt wieder geboren wurde…

Spice and Wolf

[Gastbeitrag] Anime Review: Spice and Wolf

Auf die Spice and Wolf-Reihe stieß ich das erste Mal während der Leipziger Buchmesse 2011, als der erste Band des gleichnamigen Mangas beim Panini-Verlag herumlag. Da ich, was Mangas und Animes betrifft, großen Wert auf ein ansprechendes Artwork lege, reizte mich das Cover doch mal einen Blick hineinzuwerfen. Der Rest ist dann Geschichte, wie man ja sprichwörtlich gerne sagt. Spice and Wolf wurde zu einem meiner beliebtesten Franchise und so dauerte es nicht lange, bis ich mir die entsprechende zweiteilige Anime-Adaption zulegte. Das ganze sogar aus England importiert, da sich bisher leider kein deutscher Publisher an die Rechte für den Anime gewagt hat.

Nights of Azure 2

[Gewinnspiel beendet] Spiel Review: Nights of Azure 2 – Bride of the New Moon

Wir befinden uns im Land der Ewigen Nacht. Nachdem vor vielen Jahren der Anführer aller Dämonen (Nightlord) von einem Heiligen Ritter (Holy Knight) besiegt wurde, regnetet sein blaues Blut über die Welt und Scharen von Teufeln (Fiends) & Dämonen tauchten aller Orts auf. Vor einigen Jahren unternahm die Curia in Ruswal Anstrengungen, den Wiedergeborenen Nightlord, durch die Holy Knight und Halb-Dämonin Arnice zu vernichten. Durch den plötzlichen Tod des Papstes gingen alle Erinnerungen an die Insel Ruswal und die dortigen Geschehnisse verloren. Einzig die Legende über die Halb-Dämonin Arnice lebte fort.

App Review: Digimon Links

Ich kann es gar nicht oft genug sagen, wie sehr ich meine digitalen Monster liebe. Somit sehne ich jedem Spiel, das mich mit eben jenen spielen lässt jeder Zeit herbei. So habe ich beim durchstöbern vor einigen Wochen im Google Playstore Digimon Links gefunden und mich auch direkt vorzeitig registriert. Letzten Donnerstag war es dann auch direkt erhältlich und ich lud es mir noch während unserer Zeit im Phantasialand runter, da ich es einfach nicht abwarten konnte. Grundsätzlich hat mir das Spiel auch gegeben was ich gerne haben wollte. Digimon Action für unterwegs.

Akiba's Trip

Spiel Review: Akiba’s Trip: Undead & Undressed

Akibahara, welcher Anime Fan kennt den bekannten Stadtteil Tokyos nicht. Dieses Spiel ist für Otakus einfach der Traum schlechthin. Wir tauchen in eine bunte Welt ein, bekommen eine interssante Story zu bieten und machen Bekanntschaft mit liebeswerten Charakteren. Es gibt viele verschiedene Funktionen wo man sich austoben kann und dazu gibt es ein interessantes Kampfsystem und wunderschöne CGs. Was Spiel ansonsten noch zu bieten hat, könnt ihr hier in meiner Review nachlesen.

Dungeon Village

App Review: Dungeon Village

Ich liebe die Spiele von Kairo Soft abgöttisch.  Gut 10 Spiele habe ich von ihnen mittlerweile gespielt und war von einem begeisterter als vom anderen. Ich hatte Dungeon Village bereits vor ein paar Jahren schon mal “durchgespielt” und fand es großartig. Als ich dann letztens das Video von Appgecheckt angesehen habe, und die App dort angepriesen wurde, habe ich wieder richtig Lust darauf bekommen und es promt wieder installiert. Das schöne an dem Spiel: es kostet zwar 4,99€ für Android und (aktuell im Angebot) 1,09€ für iOS aber dafür kann man es beliebig oft runterladen.

Light Novel Review: No Game No Life Band 1

Als Mia und ich 2014 No Game No Life gesehen hatten, waren wir beide sehr begeistert von dem Anime. Auch heute warte ich immer noch auf eine Fortsetzung, die ja bald immerhin in Form des Films zu sehen sein wird. Um mein vergebliches Warten nun endlich zu verkürzen habe ich mich jetzt vor ein paar Wochen dazu entschieden, nachdem ich (leider) mit meinem anderen Buch fertig war, in das Ursprungswerk, also die Light Novel rein zu lesen.