Markiert: Review

Sword Art Online

Light Novel Review: Sword Art Online Band 2

Wir befinden uns im Jahre 2022. Endlich erscheint das neue Virtual-Reality-Game, auf das sich so viele gefreut haben: Aincrad. Es wird mit einem speziellen Helm gespielt, dem NerveGear, der einen Spiel völlig in das Spiel eintauchen lässt. Der Körper bleibt dabei bewegungslos auf dem Bett liegen. Der Protagonist Kirito war bereits von der Beta so fasziniert, dass er sich sehr auf das Release gefreut hat. Die Ernüchterung kam jedoch sehr schnell: es gibt keinen Button zum ausloggen im Spiel. Die Spieler sind gefangen in dieser virtuellen Welt von Aincrad. Ihnen wird gesagt, sie können erst fliehen, wenn sie das Game komplett durchspielen. Das ist jedoch nicht so einfach, wenn ein Tod in Aincrad auch den Tod in der richtigen Welt bedeuten soll…

Eislicht

Manga Review: Eislicht Band 1

Peruna wird von ihrem Großvater aus ihrer Heimat weggeschickt, um einen Job als Dienerin für einen Reichen Herrn anzunehmen. Nachdem sie den beschwerlichen Weg hinter sich gebracht hat, muss sie erfahren, dass der Job schon vergeben ist. Sie darf aber, weil es draußen schon dunkel ist, für eine Nacht als Gast bleiben. Peruna hat eigentlich gar keine Lust darauf, hier Dienerin von Meister Halvard zu werden, immerhin ist diese Stadt auch seltsam und überall stehen komische Skulpturen herum.

Es kommt alles jedoch anders als erwartet, der neue Herr ist ein Zauberer und seine Ländereien werden von seltsamen Geisterwesen heimgesucht. Peruna stellt sich jedoch den vielen neuen Herausforderungen, die vor ihr liegen.

Phantasy Star Online 2

Anime Review: Phantasy Star Online 2

Im Jahr 2027 ist das Videospiel Phantasy Star Online 2 so beliebt, das es nahezu jeder Schüler spielt. Da die Schulleitung der Seiga Akademy befürchtet, dass die schulischen Leistungen der Schüler daran leidet, bitten sie die Schülersprecherin Rina Izumi und ihren Schülerrat das ganze zu Untersuchen und einen Bericht dazu abzugeben. Da Rina selbst begeisterte Spielerin ist und diese Aufgabe nicht unabhängig nachkommen kann, bietet sich ihr durch die Aufstellung des Schülerrats eine geeignete Möglichkeit.

Chaos im Netz

Film Review: Chaos im Netz

Ralph und seine Freunde leben in ihren Spielautomaten in einer Spielhalle. Sie sind alle miteinander über eine Steckerleiste verbunden, diese fungiert für sie als Hauptbahnhof. Von dort aus können Sie jeden Tag in ihr eigenes Spiel zurück oder am Abend auch andere Spiele besuchen, wenn die Besucher der Spielhalle gegangen sind. Ralph hat jede Nacht mit seiner Freundin Vanellope den Spaß seines Lebens, ihr ist dieses Leben aber zu eintönig. Sie würde auch gerne mal andere Routen in ihrem Rennspiel fahren oder mehr von der Welt sehen.

Aus versehen machen sie und Ralph jedoch ihr Spiel kaputt und der Automat wird abgeschaltet. Im Gegenzug installiert der Spielhallenbesitzer das Internet in seinem Büro und so bekommen die Charaktere der Spielhalle die Möglichkeit, ins Internet zu gehen. Obwohl dies verboten ist, widersetzen sich Ralph und Vanellope den Regeln, um ein wichtiges Ersatzteil für den Spielautomaten von Vanellope zu bekommen. Jedoch kommt alles ganz anders als geplant und die beiden verbreiten Chaos im Netz.

The Last Guardian

Spiel Review: The Last Guardian

Wir wachen als kleiner Junge in einer Höhle, mitten neben einem riesigen, ziemlich mies gelaunten Fantasietier und mit Tätowierungen am ganzen Körper übersät, auf.

Wir versuchen uns natürlich mit Trico anzufreunden, welches eine Mischung aus Greif und anderen Tierwesen darstellt, denn die Alternative, von ihm gefressen zu werden, ist nicht allzu verlockend. Außerdem brauchen wir seine Hilfe, um aus dieser seltsamen Höhle zu entkommen und vielleicht heraus zu bekommen, was passiert ist, denn erinnern können wir uns natürlich auch nicht.

Legend of the Galactic Heroes

Anime Review: Legend of the Galactic Heroes – Die Neue These Volume 1

Nachdem die Menschheit endlich in der Lage war ihre Streitigkeiten bei zulegen und gemeinsam der Erde den Rücken gekehrt hat, schlugen sie ihr Lager in einer weit entfernten Galaxie auf. Doch die Einheit hielt nicht lange, als einer intelligenter Politiker sich nach und nach mehr Macht verschaffte und letztendlich das Galaktische Imperium ausrief. Da ihm nicht alle bedingungslos folgen wollten, entstanden schon bald Splitterfraktionen, die sich nach einer Flucht aus dem Einflussbereich des neuen Kaisers zur „Allianz der freien Planeten“ zusammen schlossen.

Seit dem sind 150 Jahre vergangen und die beiden Parteien befinden sich in einem unerbittlichen und Ressourcen fressenden Krieg. Erst das Auftauchen zweier junger Anführer in den verfeindeten Parteien, könnte den Konflikt ein für alle mal entschieden. Eine spannende Space Opera die parallel von zwei Seiten erzählt wird, findet hier seinen Anfang…

The Good Place

[Gastbeitrag] Serien Review: The Good Place

Eleanor ist tot. Das erklärt ihr Michael, der Architekt, der sie in seiner von ihm konzipierten Nachbarschaft im ‘The Good Place’ willkommen heisst. Die besten Menschen landen nach ihrem Tod hier, wo sie die Unendlichkeit geniessen können. Und das nicht alleine – denn jeder Mensch hat einen Seelenverwandten und dieser wird ihm in ‘The Good Place’ direkt zur Einführung vorgestellt. Eleanors Seelenverwandter ist Chidi, ein Ethik-Professor. Das trifft sich besonders gut, denn Eleanor merkt schnell, dass dem System wohl ein Fehler unterlaufen ist. Sie war nie ein guter Mensch. Da die einzige Alternative zu ‘The Good Place’ ‘The Bad Place’ ist, entscheidet sich Eleanor alles daran zu setzen nicht aufzufliegen und gleichzeitig ihren Platz in ‘The Good Place’ mit Chidi’s Ethik-Lektionen zu verdienen. Die Sache wird durch Eleanors Nachbarin Tahani und ihren Seelenverwandten, einen schweigenden Mönch namens Jianyu erschwert, denn Tahanis scheinbar perfekte Art weckt in Eleanor Neid und Missgunst. Und das System selbst scheint sehr sensibel auf Eleanors Fehlverhalten zu reagieren, so dass die ganze Nachbarschaft bald in Chaos gestürzt wird.

Chidi stellt sich daher die Frage, ob es moralisch vertretbar ist zu wissen, dass Eleanor ihren Platz eigentlich nicht verdient hat und ihre Anwesenheit eine Menge Durcheinander stiftet und ihr dennoch zu helfen, anstatt sie einfach an Michael auszuliefern. Michael hat ohnehin ebenfalls seine eigenen Probleme – Es ist seine erste eigene Nachbarschaft als Architekt und es scheint einige Probleme im System zu geben. Wenn er nur wüsste, was diese Probleme auslöst…

Atom The Beginning

Anime Review: Atom the Beginning Volume 3

Die beiden Wissenschaftler Hiroshi Ochanomizu und Umatarou Tenma sind weit gekommen. Nachdem ihrem Labor 7 bereits mehrfach der Geldhahn zugedreht werden sollte, haben sich die beiden Tatkräftig bemüht Geld herbei zu schaffen um ihre Forschungen weiter zu finanzieren. Auch ihre A10 Serie ist mit A106 zu ihrem scheinbaren Höhepunkt gekommen. Zusammen mit „Six“ wie sie ihn lieb voll nennen, haben die beiden und ihre Freunde viele lustige Abenteuer bestanden.

Atom The Beginning

Anime Review: Atom The Beginning Volume 2

Nachdem wir bereits in der ersten Volume die Mitglieder des Forschungslabor 7 kennen lernen konnten, wird es dieses mal noch etwas detaillierter. Denn um zu verstehen wie die beiden so unterschiedlichen Wissenschaftler überhaupt zusammen arbeiten können, ist es wichtig auch ihr zusammentreffen unter die Lupe zu nehmen. Parallel dazu muss sich Hiroshi´s Schwester Ran mit einem Gruppenprojekt zum Thema Robotik auseinander setzen und da die großen Roboter-Wrestling-Meisterschaften gerade wieder in den Startlöschern stehen, muss sich A106 in selbigen beweisen.

Mercy Thompson Patricia Briggs

[Gastbeitrag] Buch Review: Die Mercy-Thompson-Reihe

Die amerikanische Autorin Patricia Briggs hatte ihren bisher größten Erfolg mit der Mercy-Thompson-Reihe, so benannt nach der Protagonistin Mercedes „Mercy“ Thompson. Mit „Ruf des Mondes“ erschien 2006 der erste von bisher zehn Bänden der Hauptreihe beim Heyne Verlag. Seit 2009 erscheint zusätzlich die Alpha & Omega-Reihe, die zur Zeit fünf Bände zählt und einen Nebencharakter der Hauptreihe zum Protagonisten hat.

Die Bände beider Reihen sollten in Reihenfolge ihrer Erscheinungsdaten gelesen werden, um Spoiler zu vermeiden, da die Reihen parallel erzählen und teilweise aufeinander Bezug nehmen. Ich persönlich habe damals spontan einen Band gekauft, nur um zu Hause zu bemerken, dass ich den dritten Band in den Händen halte. Aus dieser Erfahrung heraus, kann ich sagen, dass es möglich ist mit einem beliebigen Band einzusteigen. Auch wenn es nicht empfehlenswert ist, da die Reihe unter anderem von der Entwicklung der Charaktere und ihrer Beziehungen zueinander lebt.