Markiert: Spiel Review

The Last Guardian

Spiel Review: The Last Guardian

Wir wachen als kleiner Junge in einer Höhle, mitten neben einem riesigen, ziemlich mies gelaunten Fantasietier und mit Tätowierungen am ganzen Körper übersät, auf.

Wir versuchen uns natürlich mit Trico anzufreunden, welches eine Mischung aus Greif und anderen Tierwesen darstellt, denn die Alternative, von ihm gefressen zu werden, ist nicht allzu verlockend. Außerdem brauchen wir seine Hilfe, um aus dieser seltsamen Höhle zu entkommen und vielleicht heraus zu bekommen, was passiert ist, denn erinnern können wir uns natürlich auch nicht.

The World Ends With You

[Gastbeitrag] Spiel Review: The World Ends With You

‘The World Ends With You’ beginnt mit dem jungen Mann Neku, welcher in Shibuya aufwacht. Rasch merkt er, dass nichts mehr so ist wie es war, denn er ist plötzlich Teil eines Spiels ums Überleben. Nur andere Spieler und Spielleiter können ihn sehen. Um das Spiel zu gewinnen, muss Neku sich mit einem anderen Spieler zusammen tun, doch das fällt ihm unglaublich schwer, denn er ist lieber alleine und mag keine Menschen. Doch als er plötzlich von Monstern, sogenannten Noise, angegriffen wird, bleibt ihm nichts anderes übrig als mit Shiki einen Pakt zu schliessen, denn nur mit einem Partner kann er seine Fähigkeiten, ‘Psyche’ genannt, einsetzen. ‘Psyche’ ist eine Art magische Kraft, mit der er seine ausgerüsteten Pins aktivieren kann, um Attacken durchzuführen.

Neben dem unterhaltsamen und abwechslungsreichen Kampfsystem, der schönen Grafik und guten Musik, besticht ‘The World Ends With You’ auch mit einer interessanten Story, die viele Charaktere und Charakterdevelopment bietet. Insbesondere als Teenager oder junger Erwachsener kann man sich sehr gut in Neku einfühlen und wie Neku mit der Zeit lernt, seine Welt zu erweitern, so kann es auch der Spieler lernen.

Xenoblade Chronicles 2: Torna - The Golden Country

[Gastbeitrag] Spiel Review: Xenoblade Chronicles 2: Torna – The Golden Country

Xenoblade Chronicles 2: Torna – The Golden Country spielt 500 Jahre vor den Ereignissen von Xenoblade Chronicles 2, also kein Rex (für die Rex Freunde). In der Vorgeschichte spielt der Spieler die Ereignisse des Aegis Krieges nach. Die Aegis Klinge (Eine menschliche Waffe mit göttlichen Kräften) Malos ist dabei die Welt Alrest zu vernichten, deine Aufgabe ist es Malos mit einem neunköpfigen Team aus Meistern und Klingen zu besiegen. Ein besonderer Fokus liegt in diesem Kapitel von Alrest auf Jin und seiner Meisterin Lora. Die Geschichte spielt auf zwei Titanen, Torna und Gormot, auf welchen ihr Missionen ausführen könnt, oder einfach nur durch die offene Spielwelt schlendern.

Taiko no Tatsujin

[Gastbeitrag] Spiel Review: Taiko no Tatsujin

Es handelt sich dabei um ein sehr bekanntes Rhythmus Spiel aus Japan, welches in keiner Arcade fehlen darf. Was es von anderen Rhythmus Spielen unterscheidet? Man kann dieses Spiel mit einer Trommel spielen!

Beide Versionen unterscheiden sich nur in ihrer Lieder- und Charakterauswahl. Das Spielprinzip ist das selbe. Man kann bedenkenlos zu der Version greifen, wo einem die Lieder besser gefallen. Heute rede ich aber über die Switch Version

Spiel Review: Marvel´s Spider-Man – DLC 1 “Der Raubüberfall”

Nachdem Peter sich gegen die Sinistren Sechs unter der Führung des Wahnsinnig gewordenen Otto Octavius behauptet hatte und New York erneut gerettet wurde, hoffte er auf ein wenig Ruhe. Doch diese sollte ihm nicht vergönnt sein. Bereits kurz nach den vergangenen Ereignissen begannen die Maggia (oder auch Mafia Familien), mit Streitereien untereinander und warfen New York erneut ins Chaos.

Mitten in diesem Konflikt fand sich eine von Spideys Frenemy´s, die Diebin Felicia Hardy aka Black Cat, wieder. Sie wurde von dem Mafia Boss Hammerhead beauftragt, 4 mysteriöse USB Sticks, die im Besitz der anderen Familien sind, zu entwenden. Als Felicia Peter dann noch mit einer unerwarteten Situation Konfrontiert, steht dieser ebenfalls im Mittelpunkt des Konflikts. Und so beginnt ein weiteres Abenteuer in der Stadt die niemals schläft.

App Review: Ghostbusters World

Es ist ein normal trüber Oktobertag, als unser Protagonist bei den berühmten Ghostbusters rund um Dr. Peter Venkman vorstellig wird. Überall auf der Gesamten Welt sind die Geisteraktivitäten rasant angestiegen und die 4 Geisterjäger werden dem ganzen nicht mehr alleine Herr. Um dem ganzen auf die Spur zu kommen, wird unser Protagonist angeheuert um die Gruppe bei der Geisterjagd mit allen zur Verfügung stehenden Mittel zu unterstützen.

Doch da uns sowohl Erfahrung im Umgang mit den Protonenwerfen wie auch generelle Kampferfahrung fehlt, sollen wir uns erst mal an die neue Umgebung gewöhnen. Nach und nach erhalten wir weitere Ausrüstung und setzen sogar die Gefangenen Geister ein um den unheimlichen Vorkommnissen Schritt für Schritt näher zu kommen….

App Review: Dream Girlfriend

Man schlüpft in die Rolle des Protagonisten und bekommt zu Beginn eine Freundin. Sein Dream Girlfriend quasi. Sie beginnt nämlich mit braunen Haaren und einem weißen Kleid und man selbst kann sie dann so verändern, wie man das möchte. Durch Events, Gacha Automaten und auf anderen Wegen kann man Klamotten, Frisuren oder andere Gegenstände für sie bekommen und sie so ganz nach eurem Geschmack verändern und in Szene setzen. Tägliche Quests lassen das Spiel nicht langweilig werden, genauso wie kleine Minispiele, regelmäßige Events die auf aktuelle Feiertage bezogen sind, der Austausch von Freundschaftscodes, Login-Bonus und viele weitere Möglichkeiten! Das Spiel hat viele Fassetten und man kann immer wieder neues entdecken oder auch trotz fortgeschrittenem Level neue Errungenschaften erwerben.

Spiel Review: The Lost Child

Als Reporter für das Okkultismus Magazin LOST untersucht der junge Reporter Hayato allerhand mysteriöse Ereignisse und Erscheinungen die ihm zugetragen werden. Da es zur Zeit in Tokyo allerhand unerklärliches gibt, ist er viel unterwegs. Doch sein Leben veränderte sich urplötzlich als er einem Gerücht mit der U-Bahn nachgeht. Am Gleis in Shinjuku soll es eine Darme im Rosanen Pulli geben, die Leute aufs Gleis schubst.

Als Hayato sich für Nachforschungen dort umsieht, passiert ihm genau diese Szene, allerdings wird er gerettet und die junge Frau drückt ihm einen Koffer in die Hand bevor sie spurlos verschwindet. Kurze Zeit später taucht der Engel Lua auf und erklärt Hayato, das er der Auserwählte ist und sich nun mitten im Krieg zwischen Himmel und Hölle befindet. Um die Menschenwelt zu retten muss er eine gewisse Anzahl „Großer Alter“ besiegen und so wieder das Gleichgewicht herstellen. Um jenen auf die Spur zu kommen eignet sich sein Beruf hervorragend und so macht sich der Reporter zusammen mit dem Engel auf den Weg in ein ungewisses Abenteuer welches nichts geringeres als das Ende der Welt herbeiführen könnte…

Blue Reflection

Spiel Review: Blue Reflection

Wir schlüpfen bei diesem Spiel in die Rolle von Hinako Shirai, die neu auf die Mittelschule, es ist eine Mädchenschule, kommt. Vor einiger Zeit noch widmete sie sich leidenschaftlich dem Ballett. Durch eine Verletzung am Knie kann sie dem Sport nun leider nicht mehr nachgehen. Aus diesem Grund war sie länger krank und hat den Beginn der Schule verpasst. Dadurch ist sie an der Schule bekannt wie ein bunter Hund. Zu Beginn springen ihr jedoch die Zwillige Lime und Yuzu ins Gesicht, die sie sogleich auch schon in ein Magical Girl verwandeln und ihr die Welt der Gefühle zeigen. Hinako hat nun die Aufgabe, in den Gefühlen ihrer Schulkameradinnen nach Fragmenten deren Gefühle zu suchen um so viel Welt vor einem schrecklichen Unheil zu bewahren. Eine verantwortungsvolle Aufgabe für eine Mittelschülerin, die durch Schule und Freizeit einen vollen Terminkalender hat.