Markiert: Tokyopop

Accel World 2

Light Novel Review: Accel World Band 2

Als ich diese Woche meine Theoretische Prüfung zum Ausbilder bestritt, erwähnte die IHK-Dame das wir doch bitte alle elektronischen Geräte wie etwa Smartphone, Smartwatch oder auch Google Glasses ausmachen sollten. Gerade letzteres, ließ mich unfreiwillig an Accel World denken und nahm mir somit einen Teil meiner Anspannung. Denn am Wochenende davor hatte ich erst den 2. Band der Light Novel-Reihe abgeschlossen. Somit präsentiere ich euch heute meine kleine Review zum 2. Band. Viel Spaß…

Das fremde Mädchen 1

[Gastbeitrag] Siúil, a Rún – Das fremde Mädchen Band 1

In Siúil, a Rún, geht es um das Mädchen Shiva. Sie lebt in einer Welt, in der es sogenannte „Fremde“ gibt, verfluchte, pechschwarze Wesen, die viele schreckliche Dinge tun. Sobald sie einen Menschen berühren, ist dieser ebenfalls verflucht und wird genauso zu einem „Monster“. Shiva lebt mit „Doktor“ in einem dunklen Wald zusammen, so einem „Fremden“. Er sieht nach ihr, hat aber kein Ansinnen, sie zu verfluchen. Aber er hütet ein dunkles Geheimnis, von dem Shiva nichts ahnt…

Accel World 4

Light Novel Review: Accel World Band 1

[…] Ich spreche hier natürlich vom grandiosen Accel World. Allerdings war mein mir auferlegtes Ziel, endlich mal die Light Novel zu lesen. Schon seit ein paar Wochen habe ich nach und nach immer mal ein paar Seiten gelesen. Im Europapark, nutzte ich das ganze Schlange stehen dann sinnvoll und verschlang den ersten Band und mann, war ich geflashed. Hier also meine kleine Review zu Accel World Band 1.

Smokin' Parade 0

Manga Review: Smokin’ Parade Band 1

Yokos Familie besteht nur noch aus ihm und seiner Schwester Mirai. Diese verwandelt sich jedoch nach einer Transplantation ihrer Beine an seinem fünfzehnten Geburtstag in ein Monster mit Stofftierkopf und versucht, ihn zu töten. Eine Gruppe schwarz gekleideter Teufel mit Waffenprothesen am ganzen Körper, die sich dem Kampf gegen diese Monster verschrieben hat, rettet ihn jedoch. Von nun an ist er Teil dieser skurrilen Welt und gibt alles dafür, das Mysterium hinter diesen Mutationen aufzuklären.

Demon Chic x Hack 2

Manga Review: Demon Chic x Hack Band 2

Dämonenprinzessin Giselle begegnete eines Tages einem Menschenjungen. Seitdem sehnt sie sich danach, Ichiritsu wiederzusehen. Damals ist die mit ihm einen Pakt eingegangen und dies ist nun schon 6 Jahre her. Da sie den Wunsch von Ichiritsu noch nicht kennt und ihn bisher noch nicht erfüllen konnte, kann sie auch keinen anderen Pakt eingehen und wird deshalb bald sterben. Wenn sie nicht zuvor schon daran stirbt, dass sie seit dem Treffen mit ihm nur noch Marshmallows essen kann. Da Giselle keine Lust mehr hat zu warten, geht sie, trotz des Verbotes ihres Vaters, zurück in die Menschenwelt und geht an dieselbe Schule wie Ichiritsu. Das Problem ist nur… es ist ein Jungeninternat.

Undead Messiah 1

Manga Review: Undead Messiah Band 1

Ich muss ja zugeben, dass ich skeptisch war. Ich hatte euch schon in Kamo Band 1 und Goldfisch Band 1 erzählt, dass ich bisher nicht so tolle Erfahrung gemacht habe mit Mangas, die im deutschsprachigen Raum entstanden sind. Und da haben mich Ban Zarbo und Nana Yaa schon sehr positiv überrascht. Nun hat es auch Gin Zarbo geschafft mit ihrem Erstlingswerk Undead Messiah. Ich habe von ganzen vielen gehört, die sagen “nee, nicht schon wieder Zombies, das Thema ist doch ausgelutscht”. Also ich für meinen Teil liebe Zombies und habe mich allein deshalb schon tierisch auf den Manga gefreut. ABER wer hier ganz normale Zombie Action erwartet, der irrt gewaltig! Wer sich von einem solchen Vorurteil davon abbringen lässt, dem Manga eine Chance zu geben, der verpasst was.

Sugar Soldier 0

Manga Review: Sugar Soldier

Makoto ist die jüngste in der Familie. Ihre ältere Schwester arbeitet als Model und ist viel süßer als sie. Makoto fühlt sich stets in ihrem Schatten und hat dadurch nicht viel Selbstbewusstsein entwickeln können. Allerdings möchte sie den Schulwechsel dafür nutzen, nicht mehr die graue Maus zu sein, für die sie in ihrer alten Schule gehalten wurde. Mit ihrer Freundin Uki und durch ein Zusammentreffen auf dem Schulflur mit Shun findet sie auch direkt Freunde, die ihr den Rücken stärken.

0

Manga Review: ano hana – Die Blume, die wir an jenem Tag sahen

Es handelt sich hierbei um einen wunderschönen aber traurigen Manga mit 3 Bänden von Tokyopop. Die Bände erschienen in Großformat mit wunderschönen, ausklappbaren Farbseiten darin. Die Geschichte geht in Richtung Drama und die wunderschönen Zeichnungen geben ihr übriges dazu.

Hiyokoi Manga Tokyopop 0

Manga Review: Hiyokoi

Wie viele von euch wissen lese ich nur sehr selten Shoujo Romance Mangas. Die meisten sind mir einfach zu süß oder es interessiert mich das Thema oder die Charaktere nicht. Hiyokoi war allerdings überraschenderweise Liebe auf den ersten Panel! Hiyori weiß definitiv zu bezaubern und es macht Spaß den Protagonisten zuzuschauen.

10

Manga Review: Kamo – Pakt mit der Geisterwelt Band 1

Tokyopop hat am 11. Mai den Manga “Kamo – Pakt mit der Geisterwelt” herausgebracht und das für nur 4,95€. Da kann man in meinen Augen auf jeden Fall ohne Bedenken zugreifen. Wer immer noch zweifelt, ob es der richtige Manga für euch ist, sollte sich meine Review durchlesen. Zudem sei noch gesagt, dass Ban Zarbo eine Künstlerin aus der Schweiz ist. Trotzdem können es ihre Zeichnungen mit denen von japanischen Mangakas auf jeden Fall aufnehmen.